09:52 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    8392
    Abonnieren

    Die USA werden den Iran mit weiteren Sanktionen belegen, nachdem am 5. November die zweite Runde der restriktiven Maßnahmen in Kraft tritt, wie US-Präsident Donald Trump in der 73. UN-Vollversammlung am Dienstag in New York erklärte.

    „Am 5. November werden zusätzliche Sanktionen eingeführt, es wird dann auch weitere geben”, sagte Trump.

    Er fügte hinzu, dass die USA ihren wirtschaftlichen Druck auf den „Terrorsponsor” Iran weiter ausüben werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Rouhani ist für Trump ein „netter Mann”

    Trump betonte mit Blick auf den Syrien-Konflikt, dass jede diesbezügliche Entscheidung auch eine Strategie gegen die korrupte Diktatur im Iran vorsehen werde, die die Regierung in Damaskus unterstützen würde.

    Die Vereinigten Staaten würden Verhandlungen mit ihren Partnern führen, um den Iran vom Ölmarkt abzuschneiden und zu verhindern, dass der Iran Gelder erhalte, mit denen er „seine zerstörerischen Aktionen” finanzieren würde, so Trump.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nach Anschlag auf Militärparade: Iran droht USA mit „vernichtender“ Vergeltung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iranischer Atomphysiker mit satellitengesteuerter Waffe ermordet – Medien
    Erstmals in Deutschland: Massentests von Kindern und Erziehern in Thüringen
    Kurilen-Inseln: S-300W4 in Alarmbereitschaft versetzt
    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    Tags:
    Isolation, Sanktionen, Vollversammlung, UN, Donald Trump, Iran, USA