02:42 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Sputnik-Studio (Archivbild)

    „Zeichen von Publikumsinteresse“: Sacharowa zu Sperrversuchen gegen Sputnik und RT

    © Sputnik / Konstantin Tschalabow
    Politik
    Zum Kurzlink
    282634

    Die Pressesprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa hat die Tätigkeit der Nachrichtenagentur Sputnik und des Fernsehsenders RT gelobt.

    Sputnik und RT würden ihre Arbeit qualitativ und professionell leisten, und die Vorwürfe gegen diese Medien im Westen seien auf ihre Popularität zurückzuführen.   

    Wenn im Ausland versucht werde, die Tätigkeit von Medien zu blockieren, sei dies ein Zeichen davon, dass sie für das Publikum interessant seien und an Gewicht gewonnen hätten, so Sacharowa. 

    Mehr zum Thema: May warnt Parlamentarier vor Russlands „Propaganda-Tool“ 

    „Was ist denn in den letzten ein paar Jahren passiert, dass Sputnik auf alle Listen als ein Medium aufgenommen wird, das bekämpft werden muss? Es sind Menschen gekommen, die begonnen haben, ihre Arbeit effektiv zu planen, und man fing an, es sich anzuhören und zu lesen – so ist es!“, betonte die Diplomatin.

    Menschen in aller Welt würden sich dafür interessieren, objektive Informationen zu erhalten.   

    „Ich kann ein Beispiel anführen – der Fernsehsender `Russia Today`. Wenn du in den Nahen Osten kommst, verstehst du, dass `Russia Today` nicht nur angeschaut wird; niemand kann sich das Leben ohne `Russia Today` auf Arabisch vorstellen“, sagte die Pressesprecherin.

    Sputnik und RT würden im Westen nicht wegen der staatlichen finanziellen Unterstützung unterdrückt. 

    „Das sind einfach Mikrosummen im Vergleich zu den riesigen Budgets der westlichen Analoga. Die Frage besteht darin, dass, sobald ein Medium im Rahmen einer normalen, gesunden Konkurrenz ein Opponent wird, das Publikum für sich gewinnt, wird sofort eine Regel folgen: Es gibt keine Regeln mehr“, unterstrich Sacharowa.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Konkurrenz, Publikum, Popularität, Medien, Außenministerium Russlands, RT, Sputnik, Maria Sacharowa, Westen, Russland