SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    159169
    Abonnieren

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat im UN-Gebäude als Antwort auf eine Frage der russischen Journalisten über die Friedenstruppen im Donbass „Fake News“ geschrien.

    Die Mitarbeiter des russischen TV-Senders „Rossija 24“ haben ein Sujet in der Wandelhalle des UN-Gebäudes im Rahmen der 73. Vollversammlung der Vereinten Nationen gedreht, als dort der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko erschien. Der Reporter fragte ihn nach der Initiative über die Verlegung von UN-Friedenstruppen in den Donbass. Poroschenko soll dabei bereits von Journalisten umgeben gewesen sein.

    Der ukrainische Präsident schrie „Fake News!“ in die Kamera und soll in ein Sprechzimmer geflohen sein, das sich in der nächsten Nachbarschaft zum Raum der russischen Delegation befand.

    Dabei berichten zahlreiche Medien, dass der ukrainische Präsident Petro Poroschenko offenbar aus Versehen plötzlich ins Sprechzimmer des russischen Außenministers Sergej Lawrow gekommen sei. Nach Angaben der russischen Tageszeitung „Kommersant“ irrte sich der ukrainische Staatschef in der Tür. Das Onlinemagazin RBC schreibt, Poroschenko habe rund 15 Sekunden gebraucht, um seinen Irrtum zu merken, und habe dann den Raum der russischen UN-Delegation wieder verlassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Livestream: Elon Musks Starship-Versuchsrakete explodiert – Video
    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Russische Hubschrauber eskortieren Zivilisten-Kolonne in Syrien
    Atombomben: „Deutschen wird Illusion vorgespielt, daß …“ – Experte enthüllt Irrtum bei US-Druck
    Tags:
    Fake-News, Friedenstruppen, UN-Generalversammlung, Petro Poroschenko, New York, USA