06:30 07 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    303209
    Abonnieren

    Die Anwesenheit von US-Truppen auf der koreanischen Halbinsel wird laut dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in auch im Falle einer Vereinigung Koreas notwendig bleiben.

    In einem Interview mit dem TV-Sender Fox News hat Moon Jae-in betont, er wolle nicht, dass die US-Truppen die Halbinsel verlassen.

    „Ich kann sagen, dass die Präsenz der US-Truppen in Südkorea nicht nur in Bezug auf die Eindämmung Nordkoreas von Vorteil ist, sondern auch eine zentrale Rolle bei der Aufrechterhaltung von Frieden und Stabilität in der gesamten nordostasiatischen Region spielt. Selbst nachdem eine Deklaration über die Beendigung des Krieges unterzeichnet sein wird und selbst nach der Wiedervereinigung sehe ich die Notwendigkeit der Präsenz von US-Truppen in Korea, um Frieden und Stabilität zu bewahren“, unterstrich der südkoreanische Staatschef.

    Am vergangenen Dienstag, dem 18. September, hatte Moon Jae-in Pjöngjang besucht. Es war die erste Reise eines südkoreanischen Präsidenten in die nordkoreanische Hauptstadt seit elf Jahren und das dritte Treffen von Moon und Kim.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Beendet Putin mit Angebot an USA und Saudi-Arabien Öl-Preis-Krieg? – Experte
    Für Fertigbau von Nord Stream 2 geeignet: „Akademik Cherskiy“ nähert sich Europa
    „Tödliche Konsequenzen“ – Gysi kritisiert Handeln der EU-Staaten als „beschämend“
    Tags:
    Stabilität, Frieden, Deklaration, Moon Jae-in, Nordkorea, Südkorea