20:15 15 Oktober 2018
SNA Radio
    Kreml-Sprecher Dmitrij Peskow

    Israelische Delegation abserviert? Kreml kommentiert Zeitungsbericht

    © Sputnik / Alexej Filippow
    Politik
    Zum Kurzlink
    121769

    Kremlsprecher Dmitri Peskow hat den Bericht der israelischen Zeitung „Haaretz“, wonach Moskau eine israelische Delegation abblitzen ließ, als falsch zurückgewiesen.

    Zuvor hatte das Blatt berichtet, Russland habe den Vorstoß Israels, eine Delegation nach Moskau zu entsenden, ausgeschlagen.

    „Nein, das stimmt nicht. In diesem Fall hat die Zeitung falsche Informationen verbreitet. Von Anfang an hat es ein Angebot seitens des israelischen Premierministers gegeben, eine Militärdelegation mit dem Chef der Luftwaffe an der Spitze zu entsenden, was auch gemacht wurde“, sagte Peskow am Mittwoch.

    Der tragische Abschuss des russischen Aufklärungsflugzeugs vom Typ Il-20 über Syrien hat das Verhältnis zwischen Israel und Russland etwas getrübt. Moskau sieht die Schuld beim israelischen Militär, dessen „verantwortungsloses Verhalten“ die Il-20 einem Angriff der syrischen Luftabwehr ausgesetzt habe. Israel weist die Schuld von sich und macht Damaskus für den Vorfall verantwortlich.

    Lesen Sie auch >>> „Steht uns ein Albtraum bevor?“ – Israelische Medien zu S-300-Lieferung an Syrien

    Der russische Präsident Wladimir Putin äußerte sich zuerst zwar verhalten und verwies auf eine „Verkettung tragischer Zufälle“. Doch zugleich machte auch er Tel Aviv für den Abschuss verantwortlich. Wenige Tage später kündigte das russische Verteidigungsministerium die Lieferung von S-300-Luftabwehrsystemen nach Syrien an. Dies stieß in Tel Aviv nicht gerade auf Begeisterung. Die neuen Systeme sollen zudem über die sogenannte Freund-Feind-Erkennung verfügen.

    Der russische Seefernaufklärer Il-20 war am 17. September spätabends durch eine syrische Abwehrrakete versehentlich getroffen worden. Alle 15 Insassen kamen dabei ums Leben. Das russische Militär machte Israel verantwortlich, dessen Kampfjets zu diesem Zeitpunkt Syrien angegriffen hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Schuld, Reise, Besuch, Abschuss, Il-20, Wladimir Putin, Tel Aviv, Israel, Moskau, Russland