12:11 15 Oktober 2018
SNA Radio
    US-Kampfjet F-22A Raptor (Archiv)

    Russischer Su-35-Kampfjet ortet „unsichtbaren“ US-Jäger F-22 Raptor

    © Foto: U.S. Air Force/ Senior Airman James Richardson
    Politik
    Zum Kurzlink
    6566415

    Der US-amerikanische Tarnkappen-Kampfjet F-22 Raptor ist für russische Radare nicht mehr unsichtbar. Das belegen mit Hilfe des Feuerleitsystems eines russischen Su-35S-Jägers vermutlich im Himmel über Syrien im Infrarotbereich gemachte Bilder.

    Wie das Portal Defence Blog berichtet, wurde für die Aufnahmen höchstwahrscheinlich die optische Radarstation vom Typ OLS-35 verwendet. Diese gewährleistet Ortung und automatische Begleitung der Ziele anhand der Wärmestrahlung, Laser-Erfassung der Ziele sowie Messung der Zielentfernung, die bei Luftzielen bis zu 20 Kilometern und bei Bodenzielen bis zu 30 Kilometern beträgt. Die Messpräzision beträgt fünf Meter.

    Einige US-Fachleute sind der Ansicht, dass russische Militärs alle Geheimnisse der F-22 im Himmel über Syrien gelüftet haben. Mehr noch, die Russen hätten es gelernt, Maschinen dieses Typs abzufangen, hieß es.

    Militäranalysten zufolge mangelt es bei der F-22 an Waffen, da die Konstrukteure vor allem auf die „Unsichtbarkeit“ der Maschine gesetzt haben. Daher würde die Su-35S bei einem Nahkampf gegen die F-22 im Vorteil sein. Militärbeobachter Alex Lockie von Business Insider schreibt, dass der russische Jäger manövrierfähiger ist und feindlichen Raketen bei einem Duell aus großer Entfernung oder bei einem Nahkampf besser weichen kann.

    Die Su-35S ist mit einem Nachtank-System ausgestattet, wobei die Geschwindigkeit der Treibstoffbetankung in der Luft bis 1.100 Liter pro Minute beträgt. Das Radar-Steuerungssystem ermöglicht elektronisches Scannen, Fliegen in niedriger Höhe sowie Ortung eines Zieles aus einer Entfernung von bis zu 400 Kilometern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Tarnkappen, Tarnkappentechnologie, Radar, Abfangen, Su-35S, F-22 Raptor, USA, Russland