11:09 17 Oktober 2018
SNA Radio
    US-NationalflaggeRusslands Außenminister Sergej Lawrow (Archiv)

    Lawrow weiß, wie die USA zu schwächen sind

    © Sputnik / Natalia Seliwerstowa © Sputnik / Wladimir Pesnja
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    754135

    Der Verzicht verschiedener Länder der Welt auf den US- Dollar als Verrechnungswährung ist laut dem russischen Außenminister Sergej Lawrow schon im Gange und wird zu einer Schwächung der USA führen.

    „Die Nutzung der nationalen Währungen in den Verrechnungen, um nicht zu stark vom Dollar abzuhängen – das ist eine Idee, die bereits seit langem umgesetzt, in unseren Beziehungen zu China und zu anderen Ländern praktiziert wird“, stellte Lawrow in seiner Rede vor der 73. UN-Vollversammlung am Freitag fest.

    Wie er ergänzte, „ist das eine natürliche Sache“.

    Russlands Staatsfinanzen erstmals seit 2011 wieder im grünen Bereich >>

    „Als die USA damit begannen, die Position des Dollars im Weltwährungs- und Weltfinanzsystem zu missbrauchen, haben natürlich jene Länder, die sich zumindest etwas um ihre Zukunft  sorgen, damit begonnen, Wege zu suchen, um eine derartige Abhängigkeit zu vermeiden“, so der russische Chefdiplomat.

    „Also wird dieser Prozess fortschreiten, und letztendlich wird er die Vereinigten Staaten und ihren Einfluss schwächen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren