Widgets Magazine
23:31 17 August 2019
SNA Radio
    Politik

    EXKLUSIV zur Bayernwahl: Linke will CSU maximal ärgern

    Zum Kurzlink
    Marcel Joppa
    377432
    © Sputnik .

    Erstmals in der Geschichte könnte im Oktober die Linke in den bayerischen Landtag gewählt werden. Die Partei liegt in Umfragen knapp an der Fünf-Prozent-Hürde. Ihr Einzug wäre eine maximale Niederlage für die CSU, sagt der linke Spitzenkandidat Ates Gürpinar. Sputnik hat mit ihm über seine Pläne und die bayerische Parteienlandschaft gesprochen.

    Ates Gürpinar ist einer von zwei Spitzenkandidaten der Linken in Bayern. Der 34-Jährige ist seit 2010 Mitglied seiner Partei, bereits 2016 wurde er Landessprecher. Den Wahlkampf bestreitet er zusammen mit zahlreichen Helfern ehrenamtlich – aus politischer Überzeugung und nicht aus finanziellem Antrieb, wie er sagt.

    Linke Politik trifft vor allem in bayerischen Großstädten immer mehr auf offene Ohren: Es geht der Partei um bezahlbaren Wohnraum, gute Bildung und eine sozial gerechtere Verteilung von Vermögen. Die Linke profitiert dabei auch von der großen Unzufriedenheit bei den Wählern mit der regierenden CSU. Der Einzug der Linkspartei in den bayerischen Landtag wäre ein geschichtsträchtiger Meilenstein.

    Tags:
    Interview, Wahlen, Landtag, Landtagswahl in Bayern 2018, CSU, Die LINKE-Partei, Linkspartei, PdL, Ates Gürpinar, Deutschland, Bayern
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Blick auf Prag (Symbolbild)
      Letztes Update: 21:43 17.08.2019
      21:43 17.08.2019

      Koalitionsstreit in Tschechien: Regierungskrise naht

      In Tschechien schwelt eine Regierungskrise: Eine Personalfrage droht die Regierungskoalition zu zerstören. Ministerpräsident Andrej Babis fordert den Koalitionspartner, die Sozialdemokratische Partei Tschechiens, auf, für oder gegen den Verbleib in der Koalition zu entscheiden.

    • Petro Poroschenko, Ex-Präsident der Ukraine (Archiv)
      Letztes Update: 21:34 17.08.2019
      21:34 17.08.2019

      US-Milliardär legt Poroschenko Unterschlagung von IWF-Kredit zur Last

      Der ukrainische Ex-Präsident Petro Poroschenko hat während seiner Amtszeit mindestens acht Milliarden US-Dollar aus dem Land gebracht. Das behauptete der US-amerikanische Milliardär ukrainischer Abstammung Sam Kislin in einem Interview für das Portal strana.ua.

    • Hauptsitz der Deutschen Bahn und der Bundestag (Archivbild)
      Letztes Update: 20:23 17.08.2019
      20:23 17.08.2019

      Soldaten in Uniform können ab 2020 kostenlos Bahn fahren

      Die Bundesregierung hat sich mit der Bahn auf kostenlose Fahrten für Soldaten in Uniform geeinigt. Die neue Regelung für alle Züge - Fernverkehr und DB Regio - gilt ab Anfang 2020. Dies teilten der Konzern und das Verteidigungsministerium am Samstag mit.

    • Polens Außenminister Jacek Czaputowicz (Archiv)
      Letztes Update: 20:14 17.08.2019
      20:14 17.08.2019

      Moskau tut Warschaus Vorschläge zur Abschreckung Russlands als „alte Leier“ ab

      Moskau hat die jüngsten Vorschläge von Polens Außenminister Jacek Czaputowicz zur Abschreckung Russlands als eine „alte Leier“ abgetan. Zuvor hatte Warschaus Chefdiplomat vorgeschlagen, noch mehr US-Truppen in Polen zu stationieren.