16:26 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Start der S-300-Flugabwehrrakete (Archiv)

    „S-300 reicht für Antwort auf israelische Bedrohung aus“ – Syriens Außenministerium

    © Sputnik / Wladislaw Belogrud
    Politik
    Zum Kurzlink
    134629

    Der syrische Außenminister Walid al-Muallim hat in einem Interview mit dem TV-Sender RT die Drohungen Israels gegenüber Syrien wegen der militärischen Präsenz des Iran kommentiert.

    „In jedem Fall reicht S-300 aus, um auf diese Bedrohungen zu reagieren", sagte al-Muallim.

    Zudem betonte er, dass sich iranische Militärs legitim auf dem syrischen Territorium aufhalten würden und als Militärberater tätig seien.

    „Um die syrisch-iranischen Beziehungen lässt sich nicht feilschen", hob er hervor. „Diese Beziehungen gründen sich auf den Beschluss der beiden souveränen Staaten, die ihre unabhängige Entscheidung verteidigen".

    Zudem betonte der Minister den defensiven Charakter des Flugabwehrsystems des Typs S-300: „Das System ist seinem Wesen nach ein Verteidigungssystem und kein Angriffssystem, es ist für den Schutz des syrischen Himmels bestimmt. Wenn wir die Bedeutung des Schutzes des syrischen Himmels analysieren werden, so werden wir sehen, dass dies ein Anzeichen von Sicherheit und Stabilität, nicht aber von Krieg ist".

    Er lobte Moskaus Entscheidung, Syrien mit diesem Flugabwehrsystem auszurüsten, und sagte, sie komme gerade zur rechten Zeit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Drohungen, Militärpräsenz, S-300-System, S-300, Walid al-Muallim, Israel, Iran, Syrien, Russland