04:34 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Luftabwehr in Syrien (Symbolbild)

    Damaskus: Mehr als Drittel israelischer Raketen bei Angriff im September abgeschossen

    © AP Photo / File
    Politik
    Zum Kurzlink
    8643

    Die syrische Luftabwehr hat mehr als ein Drittel der Raketen beim israelischen Angriff am 17. September abgeschossen, erklärte der syrische Außenminister Walid Muallem am Dienstag.

    „Systeme der syrischen Luftabwehr haben einen Angriff von israelischen Raketen erfolgreich abgewehrt und mehr als ein Drittel von ihnen abgeschossen“, sagte Muallem gegenüber dem libanesischen Fernsehsender Al-Mayadeen. Der Politiker äußerte die Zuversicht, dass die syrische Luftabwehr Angriffe von Israel und anderen Ländern auch in Zukunft abwehren werde. 

    Mehr zum Thema: Irans Vize-Außenminister: S-300 können zur Stabilität Syriens beitragen>>>   

    Das Ziel der israelischen Luftwaffe sei es gewesen, die Beilegung des syrischen Konfliktes in die Länge zu ziehen, um die Erfolge der syrischen Armee und ihrer Alliierten bei der Befreiung des Landes vom Terrorismus zunichte zu machen. 

    Am 17. September war ein russisches Aufklärungsflugzeug des Typs Il-20 bei einem Flug in der Nähe des russischen Luftstützpunktes Hmeimim in Syrien abgeschossen worden. Zur gleichen Zeit attackierten vier israelische Jets F-16 syrische Objekte in Latakia. Dabei hatte Israel den Angriff nach Angaben des russischen Verteidigungsamtes erst eine Minute vor dem Beginn des Angriffs angekündigt, führte Moskau irre über die Region des Schlages und teilte die Positionsangaben der Flugzeuge nicht mit. Laut dem russischen Ministerium benutzten die israelischen Piloten die russische Il-20 als Deckung und setzten sie dem Schlag des syrischen Luftabwehrsystems S-200 aus, welches sie um 22:03 Uhr traf. 15 russische Offiziere kamen dabei ums Leben.

    Am 24. September hatte der russische Verteidigungsminister, Sergej Schoigu, erklärt, Russland werde als Antwort auf den Il-20-Abschuss die Kommandostellen der syrischen Luftverteidigung mit einzigartigen automatisierten Kontrollsystemen ausstatten sowie in den nächsten zwei Wochen ein modernes S-300-Flugabwehrraketensystem an Syrien liefern. Am 29. September hatte Russland mit S-300-Lieferungen nach Syrien begonnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Beilegung, Angriff, Luftabwehr, Raketen, Terrorismus, Luftabwehr S-200, Il-20, F-16, S-300, TV-Sender Al-Mayadeen, Walid Muallem, Latakia, Damaskus, Israel, Syrien