20:52 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Vor dem Raketenstart auf Baikonur (Archivbild)

    Verteidigungsministerium zeigt Jahresbilanz russischer Weltraumtruppen

    © Sputnik / Grigorij Syssoew
    Politik
    Zum Kurzlink
    2813

    Russlands Verteidigungsministerium hat im Vorfeld des am 4. Oktober gefeierten Tages der Weltraumtruppen eine Informationsgrafik veröffentlicht, die die Leistungen dieser russischen Teilstreitkraft für 2018 veranschaulicht.

    Die in der Zeitung des russischen Verteidigungsministeriums „Krasnaja Swesda“ veröffentlichte Informationsgrafik zeigt, dass die russische Orbitalgruppierung aktiv modernisiert wird, wobei mehr als 500 Weltraumgeräte in die Erdumlaufbahn gebracht wurden.

    Die russischen Weltraumtruppen begleiteten zudem 14 Raketenstarts von den Weltraumbahnhöfen Baikonur, Plessezk und Wostotschny. Darüber hinaus wurden 900 Weltraumobjekte entdeckt und weiter verfolgt.

    Seit Anfang des Jahres warnten die Weltraumtruppen zehnmal vor einer gefährlichen Annäherung von Flugobjekten an die russische Orbitalgruppierung.

    In diesem Jahr sollen Russlands Weltraumtruppen mehr als 49 Starts der russischen und ausländischen ballistischen sowie Weltraumraketen fixiert und kontrolliert haben.

    Der 4. Oktober, der Jahrestag des Starts des ersten künstlichen Erdsatelliten Sputnik, wird in Russland als Tag der Weltraumtruppen gefeiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Raketenstarts, Luft- und Weltraumtruppen Russlands, Verteidigungsministerium Russlands, Wostotschny, Plessezk, Baikonur, Russland