01:26 21 Oktober 2018
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin

    „Typischer Fehler eines jeden Imperiums” – Russlands Präsident über USA und Dollar

    © REUTERS / Alexander Zemlianichenko/Pool
    Politik
    Zum Kurzlink
    32676

    Der russische Präsident nimmt bei der „Russischen Energiewoche” an der Plenarsitzung teil und hat seine Sicht auf die amerikanische Politik hinsichtlich des US-Dollars als Reservewährung preisgegeben.

    Laut dem russischen Präsidenten machen die USA einen großen Fehler, wenn sie das Vertrauen in den Dollar als internationale Reservewährung unterminieren.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Drei Mal schlimmer als die letzte: Soros-Kumpan sieht nächste Krise keimen

    „Ich glaube, dass unsere amerikanischen Partner einen kolossalen strategischen Fehler begehen, sie untergraben die Glaubwürdigkeit des Dollars als faktisch der einzigen universellen Reservewährung”, erklärte Putin.

    Dadurch würden die Vereinigten Staaten im Prinzip „den Ast sägen, auf dem sie sitzen”.

    „Das ist seltsam, das überrascht mich sogar. Es scheint mir, dass das ein typischer Fehler eines jeden Imperiums ist, wenn Menschen denken, dass nichts passieren wird. (Sie denken), dass alles so mächtig, so stark und stabil ist, dass es keine negativen Konsequenzen geben wird. Aber nein, sie (die Konsequenzen) werden früher oder später kommen”, so Putin weiter.

    >>Andere Sputnik-Artikel: USA: Staatsverschuldung bricht Rekordmarke

    Die Russische Energiewoche findet vom 3. bis 6. Oktober in Moskau statt. Dabei werden Themen rund um die internationale Energiesicherheit, Ölförderung- und Preise ausdiskutiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Reservewährung, Dollar, Donald Trump, Wladimir Putin, St. Petersburg, USA, Russland