13:54 04 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    173964
    Abonnieren

    Es gibt laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zwei Wege für die USA in Bezug auf die Situation in Syrien.

    „Es gibt zwei Möglichkeiten, um die Situation zu verbessern. Erstens müssen die USA ein Mandat des UN-Sicherheitsrates für die Präsenz ihrer Streitkräfte auf dem Territorium eines dritten Landes, in diesem Fall auf dem Territorium Syriens, erhalten. Oder sie müssen eine Einladung von der legalen Regierung der Arabischen Republik Syrien bekommen, um dort mit irgendwelchen Zielen ihre Kontingente zu stationieren. Das internationale Recht sieht keinen anderen, dritten Weg für die Präsenz eines Landes auf dem Territorium eines anderen vor“, so Russlands Präsident Wladimir Putin.

    Die Bezirke im Nordosten Syrien befinden sich unter Kontrolle der „Syrischen Demokratischen Kräfte“ (SDF). Das ist eine Vereinigung bewaffneter Oppositionskräfte. Ihr gehören vor allem Kurden an, sie wird von den USA unterstützt.

    Früher äußerte die Syrische Arabische Republik, dass sie die Handlungen der SDF als gesetzwidrig einstuft. Im Juli hatte eine Delegation von politischen Vertretern der „Syrischen Demokratischen Kräfte“ Damaskus besucht, um Verhandlungen mit der Regierung beizuwohnen.

    Der bewaffnete Konflikt in Syrien dauert seit 2011 an. Ende 2017 wurde der Sieg über die Terrormiliz „Islamischer Staat“* in Syrien und im Irak verkündet. In einigen Regionen dieser Länder dauern die Kämpfe gegen die Terroristen an. Die größte Aufmerksamkeit wird gegenwärtig der politischen Regelung, dem Wiederaufbau Syriens und der Rückkehr der Flüchtlinge gewidmet.

    * Islamischer Staat, auch IS, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Polens Premier erklärt, warum Warschau Nord Stream 2 nicht toleriert
    „Kein Grund für Sanktionen“: Altmaier will Deeskalation um Nord Stream 2
    Schüsse bei versuchtem Banküberfall in Berlin – Polizei
    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Tags:
    Präsenz, Mandat, Truppen, UN-Sicherheitsrat, Wladimir Putin, Damaskus, Syrien, USA