14:55 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Manuelle Maßarbeit für Nord Stream 2

    „Das Leben wird´s erzwingen“ – Putin zu russischen Gaslieferungen nach Europa

    © Foto: Nord Stream 2 / Wolfram Scheible
    Politik
    Zum Kurzlink
    832184

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Mittwoch über das steigende Volumen der russischen Gaslieferungen nach Europa gesprochen. Laut dem russischen Staatschef wird das Leben es erzwingen, russische Gasprojekte umzusetzen.

    „Das Volumen der Lieferungen unseres Gases an Europa wächst. Im vergangenen Jahr machte es bereits 194 Milliarden Kubikmeter aus, in diesem Jahr werden es bereits 200 Milliarden Kubikmeter sein, vielleicht sogar noch mehr. Wir nutzen praktisch alle unsere infrastrukturellen Möglichkeiten; Blue Stream in die Türkei und Nord Stream 1 sind voll ausgelastet, Jamal–Europa ebenfalls. Wir nähern uns fast 100 Prozent, und die Nachfrage wächst. Das Leben wird es einfach erzwingen, solche Projekte umzusetzen“, sagte Putin auf der Plenarsitzung des Forums „Russische Energiewoche“ in Moskau.

    Putin erklärte außerdem: „Es gibt Dinge, die über politischen Intrigen stehen. Sprechen wir über Lieferungen nach Deutschland. Nicht alle wissen, dass in Deutschland der Atomausstieg beschlossen wurde. Und die Atomenergie macht 34 Prozent der gesamten Energiebilanz aus. Und womit soll man dieses Vakuum füllen?“, sagte Putin.

    Der Präsident hat außerdem die Bereitschaft Russlands hervorgehoben, im Energiebereich im Interesse der globalen Sicherheit zusammenzuarbeiten.

    „Russland ist offen für die Zusammenarbeit im Energiebereich im Interesse der globalen Energiesicherheit, im Interesse der zukünftigen Generationen“, so Putin.

    Er betonte, Russland werde den Dialog der Erdölexporteure weiter fördern.

    „Russland wird weiterhin den Dialog der Erdölförderländer fördern, um die Stabilität der Erdölkonjunktur zu gewährleisten, Bedingungen für die nachhaltige Entwicklung der Industrie zu schaffen und um langfristige Investitionspläne umzusetzen“, unterstrich Putin.

    Das Forum „Russische Energiewoche“ findet vom 3. bis. 6. Oktober statt. Es verbindet Experten und Vertreter der weltweit führenden Unternehmen im Energiebereich. Die Teilnehmer der Plenarsitzung werden über nachhaltige Energielösungen diskutieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nord Stream 2: Ukraine will Gazprom die Pipeline wegnehmen
    Nord Stream 2: Rund 35 Kilometer der Pipeline in deutschen Gewässern verlegt
    Deutsche Industrie findet Argumente für Nord Stream 2
    Nord Stream 2: Poroschenko will „harte Fakten“ gegen Gaspipeline gefunden haben
    Tags:
    Gasprojekt, Umsetzung, Gaslieferung, Blue Stream, Nord Stream, Wladimir Putin, Europa, Russland