13:41 17 Oktober 2018
SNA Radio
    NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg (Archiv)

    Nato ruft Russland auf, „rücksichtsloses Verhalten zu stoppen“

    © AP Photo / Virginia Mayo
    Politik
    Zum Kurzlink
    326148

    Die Nato-Verbündeten rufen Russland laut dem Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg dazu auf, im Zusammenhang mit den Vorwürfen seitens der Niederlande, einen Cyber-Angriffsversuch auf die OPCW verübt zu haben, sein „rücksichtsloses Verhalten“ einzustellen.

    „Die Nato-Verbündeten sind mit den Niederlanden und Großbritannien solidarisch. Russland muss sein rücksichtsloses Verhalten stoppen“, erklärte Stoltenberg gegenüber den Journalisten.

    Auf die Frage, wie die Nato diesen Versuch einer angeblichen Attacke erwidern werde, sagte Stoltenberg, dass die Allianz „jeden Tag mit der Verstärkung der Maßnahmen im Bereich der Cyber-Sicherheit“ darauf reagiere. Ihm zufolge hat der Cyber-Angriff auf die OPCW ein Fiasko erlitten, es sei gelungen, den Versuch zum Scheitern zu bringen, und dies zeige die Wirksamkeit der Nato-Maßnahmen im Bereich der Cyber-Sicherheit.

    Zuvor hatte die Chefin der niederländischen Verteidigungsbehörde, Ank Bijleveld, erklärt, dass die niederländischen Geheimdienste einen Hacker-Angriff auf die Organisation für das Verbot von chemischen Waffen (OPCW) vereitelt hätten, den angeblich vier russische Bürger auszuführen versucht haben sollen. Der niederländischen Militäraufklärung zufolge sind die verdächtigen Russen am 13. April von den Niederlanden ausgewiesen worden. Sie sollen Diplomaten-Pässe besessen haben.

    Das russische Außenministerium betonte im Kommentar zu diesen Vorwürfen der Niederlande, dass die westliche Spionomanie – die Angst vor Agenten — zunehme.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Vučić zu Putin: Serbien hat keine NATO-Ambitionen
    USA drohen mit Zerstörung russischer Sprengköpfe – Nato-Botschafterin
    Schießen auf mazedonische Art: Wie ein kleines Balkanland die Nato stärken soll
    US-Minister packt aus zu Nord Stream 2, Cyberangriff und Poroschenkos Biobrennstoff
    Tags:
    Vorwürfe, Cyberangriffe, Spionomanie, NATO, Niederländische Geheimdienste, OPCW, Ank Bijleveld, Jens Stoltenberg, Großbritannien, Russland, Niederlande