12:11 15 Oktober 2018
SNA Radio
    US-Aufklärungsdrohne RQ-4 Global Hawk (Archivbild)

    US-Aufklärungsdrohne erneut nahe Russlands Grenzen gemeldet

    © AP Photo / Erik Hildebrandt
    Politik
    Zum Kurzlink
    98115

    Eine strategische US-Drohne vom Typ RQ-4B Global Hawk hat einen elfstündigen Aufklärungsflug in der Nähe der russischen Grenze absolviert. Das berichtet die Luftfahrt-Webseite PlaneRadar via Twitter.

    Die Drohne startete demnach am Sonntagmorgen vom Militärflugplatz Sigonella (Sizilien, Italien), begab sich über den Luftraum der Ukraine und Polens in Richtung Baltikum und flog mehrere Stunden lang in der Nähe des russischen Gebiets Kaliningrad im Luftraum über Litauen.

    ​Danach erreichte die Drohne den estnischen Luftraum und flog drei Stunden lang an den westlichen Grenzen der Gebiete Leningrad und Pskow, die in diesem Abschnitt die russische Staatsgrenze bilden, entlang.

    US-Drohne Global Hawk (Symbolbild)
    © AP Photo / U.S. Air Force, Staff Sgt. Christopher J. Matthews
    Vor ihrer Rückkehr nach Italien habe die Drohne erneut einen Flug in der Nähe der Grenzen des Gebiets Kaliningrad unternommen, heißt es.

    In den vergangenen Monaten absolvieren strategische US-Drohnen sehr viel häufiger Flüge nahe Russlands Grenzen.

    Erst im September hatten eine strategische US-Drohne vom Typ RQ-4 Global Hawk sowie ein Flugzeug vom Typ Boeing P-8A Poseidon Flüge über der russischen Schwarzmeerküste absolviert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Aufklärungsflug, Boeing P-8A Poseidon, RQ-4A Global Hawk, PlaneRadar, Italien, Litauen, Polen, Ukraine, Russland