01:58 21 Oktober 2018
SNA Radio
    Cyber-Angriff (Symbolbild)

    Hackerangriff oder Atomwaffe? Russland reagiert auf Londons neue Strategie

    © Sputnik / Alexej Malgawko
    Politik
    Zum Kurzlink
    2219811

    Russland hat Großbritannien eine harte Antwort versprochen, sollte London tatsächlich einen massiven Hackerangriff gegen russische Infrastrukturanlagen unternehmen.

    „Großbritannien war noch seit der Zeit Iwan Grosnis (Zar im 16. Jahrhundert – Anm. der Red.) Russlands Feind. Und wenn sie dies erklären, werden sie es wohl tatsächlich versuchen. Wir werden uns aber schützen und unsere Antwort wird hart sein“, sagte der Vizeaußenminister Oleg Syromolotow am Dienstag. 

    Die Zeitung „Sunday Times“ hat am Sonntag berichtet, dass das britische Verteidigungsministerium massive Hackerattacken auf Energieversorgungssysteme in Russland in Erwägung ziehe, um auch „dem Kreml das Licht abzudrehen“. Zu dieser Maßnahme will man laut der Zeitung allerdings nur im Fall einer „Aggression“ Moskaus greifen. Die Stärkung des offensiven Cyber-Potentials sei die einzige Alternative für die Nutzung von Atomwaffen, da Großbritannien nicht genug Waffen für einen militärischen Widerstand gegen Russland besitze, hieß es. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Blackout, Aggression, Atomwaffen, Hackerangriff, Großbritannien, Russland