12:51 15 Oktober 2018
SNA Radio
    Polizisten prüfen die Besucherin der US-Botschaft in Moskau (Archivbild)

    Russland bereit zu Stopp des Visa-Krieges mit USA

    © Sputnik / Walerij Melnikow
    Politik
    Zum Kurzlink
    227414

    Moskau ist bereit, den Visa-Krieg mit Washington auf der Grundlage der Gegenseitigkeit zu stoppen, sagte der russische Botschafter in den USA, Anatoli Antonow, am Freitag gegenüber Journalisten.

    Hinsichtlich des andauernden Visa-Krieges sagte Antonow: „Wir befinden uns in einer Situation, da wir in ähnlicher Weise antworten müssen. Das ist aber nicht produktiv. Wir brauchen diesen Visa-Krieg nicht“, so Antonow.

    Zuvor war berichtet worden, dass der beratende Minister für Visa-Fragen der US-Botschaft in Moskau, Michael Joder, vorgeschlagen habe, zwischen den beiden Ländern einen „freundschaftlichen Wettbewerb“ in der Zahl der ausgestellten Visa durchzuführen. Er versprach, Moskau bei der Zahl der ausgestellten Visa um das Doppelte zu überhohlen. Es komme nicht darauf an, wer siegen werde. Wenn mehr Touristen in die beiden Länder reisen würden, würden alle gewinnen, so Joder.

    Die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, schlug ihrerseits vor, das Visa-Vorstellungsgespräch in Bezug auf Termin und die Schnelligkeit bei der Bearbeitung entsprechender Anträge der Bürger beider Länder zu vereinheitlichen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Keine US-Visa für russische Balletttänzer: „Das gab es nicht einmal im Kalten Krieg“
    US-Visa verweigert: Russische Delegation durfte nicht zu Konferenz bei Uno
    „Fakten sind verbohrt“: Moskau nennt Grund für Probleme mit Ausstellung von US-Visa
    Russischen Diplomaten US-Visa verweigert – Moskau erwägt Gegenmaßnahmen
    Tags:
    Visa, Maria Sacharowa, Anatoli Antonow, USA, Russland