02:30 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Die russische 5000-Rubel-BanknoteAmur-Brücke in Chabarowsk

    Von Rubel-Banknote kopiert: Ukraine zeigt hohem Gast „Donau-Brücken-Projekt“

    © Sputnik / Witalij Beloussow © Sputnik / Witalij Beloussow
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    6792

    Die ukrainischen Behörden haben bei der Präsentation eines Brücken-Projekts über die Donau offenbar die Abbildung der mehr als 100 Jahre alten Amur-Brücke aus der russischen Pazifikregion Chabarowsk genutzt. Auf das mutmaßliche Plagiat wurde Blogger Boris Roschin aus Sewastopol aufmerksam.

    Dem Blogger zufolge soll dies beim Besuch des bulgarischen Premierministers Bojko Borissow im Gebiet Odessa geschehen sein. Dort habe der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, dem hohen Gast mehrere Varianten für den Verlauf der Europastraße 87 (E 87) demonstriert.

    Dabei sei an dem Informationsstand ein Foto der Amur-Brücke platziert gewesen, das dieses Bauwerk aus einem solchen Blickwinkel zeigt, wie es auf der russischen 5000-Rubel-Banknote abgebildet ist.

    „Etwaige Ansicht des in der Perspektive geplanten Abschnitts der E 87 zwischen der Ukraine (Ortschaft Orliwka) und Rumänien (Stadt Isaccea)“, heißt es in der Bildunterschrift.

    „Da war jemand zu faul, die ‚etwaige Ansicht‘ zu zeichnen, und hat einfach ein Bild aus dem Internet genommen, das bei der offiziellen Präsentation als ‚in der Perspektive geplante Brücke‘ ausgegeben wurde“, kommentierte Roschin das Geschehen.

    Die Nachricht über das vermeintliche Plagiat wurde in den russischen Medien schnell zum Renner. Auf der Seite der zuständigen ukrainischen Straßenbaubehörde Ukravtodor war das fragliche Bild am Samstag allerdings nicht zu finden.

    Die russische 5000-Rubel-Banknote
    © Sputnik / Witalij Beloussow
    Die russische 5000-Rubel-Banknote

    Die Brücke von Chabarowsk über den Amur, der hier fast drei Kilometer breit ist, wird auch das „Amur-Wunder“ genannt. Für den Verkehr war sie im Jahr 1916 freigegeben worden. Seitdem wurde diese Brücke mehrmals  modernisiert und teilweise neu gebaut. Die neue 2599 Meter (mit Auffahrten 3890,5 Meter) lange Brücke wurde etappenweise zwischen 1998 und 2009 eröffnet. Sie ist zweigeschossig, oben führt über sie die Fernverkehrsstraße M58 „Amur“ und unten verlaufen die Gleise der Transsibirischen Eisenbahnlinie.

    Die Brücke von Chabarowsk ist auf der Rückseite der 2006 eingeführten russischen 5000-Rubel-Banknote der Serie von 1997 abgebildet.
    Das ukrainische Gebiet Odessa grenzt im Süden an Rumänien, wobei die hier — vor der Mündung ins Schwarze Meer — recht breite Donau die Grenze bildet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Boiko Borissow, Petro Poroschenko, Amur-Region, Donau, Rumänien, Russland, Ukraine