02:30 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Staatsduma (Parlamentsunterhaus) Russlands

    „Der Atlantik kann ruhig bleiben“: Staatsduma antwortet Nato-Befehlshaber

    © Sputnik / Nataya Seliverstova
    Politik
    Zum Kurzlink
    51561

    Anton Morosow, Mitglied des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten bei der Staatsduma Russlands, hat gegenüber RT die Erklärung des Nato-Oberbefehlshabers in Europa, Curtis Scaparrotti, kommentiert, der die Absicht geäußert hatte, Russland die Fähigkeit der Allianz, den Atlantik zu verteidigen, zu demonstrieren.

    „Der Atlantik kann ruhig bleiben. Ihm droht eindeutig keiner. Das ganze Militärpotenzial Russlands ist aktuell zum Kampf gegen den Terrorismus im Nahen Osten mobilisiert (…). Aber die USA beabsichtigen allem Anschein nach, sich Osteuropa unterzuordnen, und verstärken unter dem Vorwand einer mythischen Gefahr seitens Russlands ihre Militärpräsenz“, so Morosow.

    Morosow mutmaßte zudem, zu welchem Zweck derartige Erklärungen gemacht werden: „Die Furcht hat tausend Augen. Sie sind bemüht, Russland als eine gewisse ‚militaristische Macht‘ darzustellen, die sich die Welt zu unterwerfen versucht. Aber wir bauen unsere Beziehungen zu allen Ländern ausschließlich auf einer vertrauensvollen und gutnachbarlichen Grundlage auf“, betonte der Abgeordnete.

    Zuvor hatte Curtis erklärt, dass der US-Flugzeugträger „Harry S. Truman“ an den größten Nato-Manövern seit den Zeiten des Kalten Krieges in Norwegen teilnehmen werde, um Russland die Kapazitäten der Allianz zu demonstrieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nato-Partner im Porzellan-Laden: USA sollen Iran-Sanktionen aufheben
    Clear Sky 2018: Gemeinsames Manöver mit Nato startet in der Ukraine
    Clear Sky 2018: Nato spielt Hausherr im Himmel über der Ukraine
    Nato ruft Russland auf, „rücksichtsloses Verhalten zu stoppen“
    Tags:
    schützen, Nato-Manöver, Flugzeugträger USS Harry S. Truman, RT, Staatsduma, NATO, Anton Morosow, Curtis Scaparotti, Europa, Norwegen, Atlantik, USA, Russland