01:56 19 November 2018
SNA Radio
    US Army serviceman jumps from armored vehicle during the NATO Wind Spring 15 military exercise at Smardan military shooting range on April 21, 2015

    „Militär-Schengen“ bereits da? „Unauffällige“ Nato-Truppen in Osteuropa gesichtet

    © AFP 2018 / Daniel Mihailescu
    Politik
    Zum Kurzlink
    8233282

    Sputnik hat Amateur-Aufnahmen erhalten, die offenbar eine Bewegung von US-Militärkonvois durch Tschechien und die Slowakei zeigen. Das Interessante dabei ist das mediale Schweigen, was den Gedanken nahelegt, dass es sich um eine heimliche Verlegung handelt.

    Das erste Video wurde am 6. Oktober 2018 in der slowakischen Hauptstadt Bratislava gemacht, das zweite am 7. Oktober in der Nähe der Stadt Stará Boleslav 25 Kilometer nordöstlich von Prag. Die Aufnahmen zeigen, wie die Polizei Straßen sperrt, um die Durchfahrt eines offenbar US-amerikanischen Militärkonvois zu ermöglichen.

    Dabei handelt es sich allem Anschein nach nicht um bereits bekannte Nato-Konvois, die durch diese Länder bei Übungen hin und wieder passieren. Darüber werden die Einwohner normalerweise in Kenntnis gesetzt. Auch das verdächtige Schweigen der Medien gibt zu denken.

    Laut dem Militärexperten Ivan Kratochvíl verheißt diese unangemeldete Verlegung von Nato-Truppen nichts Gutes: „Offenbar ist bereits eine,militärische Schengen-Zone‘ in Osteuropa eingerichtet worden. Diese Idee wurde vom ehemaligen Befehlshaber der US-Landstreitkräfte in Europa, Ben Hodges, vorgeschlagen“, sagte Kratochvíl in einem Gespräch mit Sputnik.

    Hodges hatte früher gesagt, dass die Nato-Truppen mit ihrer Militärtechnik in der Lage sein sollten, sich auf dem europäischen Kontinent „ebenso schnell wie die Einwanderer“ bewegen zu können, ohne sich dabei die Erlaubnis von einzelnen EU-Staaten einholen zu müssen.

    „Das Spiel der Demokratie ist zu Ende“, warnt der Experte. „Die Bewegung von ausländischen Truppen braucht keine Genehmigung des Parlaments mehr.“

    Und: „Wenn die USA durch unser Territorium rollen, ignorieren die tschechischen Medien das komplett. Ihre Bewegung verursacht Staus, weil die Militärpolizei, sowohl die tschechische als auch die slowakische, sie begleiten, damit niemand Fotos machen kann, weil sie sich dort nicht offiziell befinden. Und wenn man so einen Stau in einer Radiosendung meldet, wird einem einfach gesagt, dass Straßenarbeiten im Gange sind“, fügte er hinzu.

    Ein slowakischer Fahrer, der einen der Konvois sichtete, hatte zu dem Zeitpunkt ebenfalls eine Radiosendung gehört: „Der Moderator berichtete von einem Stau auf der Autobahn. Er erwähnte aber nicht, dass der Grund die Bewegung von ausländischen Truppen war. Stattdessen sagte er, das alles sei mit Straßenarbeiten verbunden. Sie lügen uns bereits an, sogar in den Nachrichten über den Verkehr!“, beklagte sich der Fahrer gegenüber Sputnik.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Truppen, Militär, NATO, Slowakei, Tschechien