02:09 19 November 2018
SNA Radio
    A Ukrainian soldier looks at a Ukrainian flag brought from an eastern region of the country where a military conflict took place, during the opening ceremony of an exhibition showcasing new Ukrainian military equipment in Kiev, Ukraine, October 14, 2015

    Mord und Selbstmord: Ukraine verliert hunderte Soldaten

    © REUTERS / Gleb Garanich
    Politik
    Zum Kurzlink
    141096

    Seit dem Ausbruch des militärischen Konfliktes im Osten der Ukraine hat die Ukrainische Armee fast 900 Militärangehörige infolge von nicht-militärischen Handlungen – Selbstmord, Mord und Totschlag - verloren.

    Darüber berichtet der Fersehsender „112 Ukraina“ unter Berufung auf den Militärstaatsanwalt Anatolij Matios.

    „Fast 900 ukrainische Militärs sind infolge von Selbstmord und auch von vorsätzlichen Morden gestorben. Diese schrecklichen Verluste machen fast zwei vollständige Bataillone der Ukrainischen Streitkräfte aus“, zitiert der Sender Matios.

    Im Februar hatte Matios berichtet, dass, gemäß den Ergebnissen von ukrainischen Untersuchungen, in der Zeit des Konfliktes im Donbass von den fast 313.000 Teilnehmern der Militäreinsätze 518 Menschen Selbstmord begangen haben.

    „Wir haben seit 2014 rund 10.000 nichtkriegsbedingte Verluste: Verkehrsunfälle, Trinkerei, Fahrlässigkeit im Umgang mit Waffen“, sagte er damals.

    Im Osten der Ukraine schwelt seit mehr als vier Jahren ein militärischer Konflikt. Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 Truppen in die östlichen Kohlefördergebiete Donezk und Lugansk geschickt, nachdem diese den nationalistischen Staatsstreich in Kiew nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten.
    Bei den Gefechten zwischen dem Kiew-treuen Militär und den örtlichen Bürgermilizen sind laut UN-Angaben mehr als 10.000 Menschen ums Leben gekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Nicht-Kampf-Verluste, Donbass, Krieg im Donbass, Ukrainische Armee, UN, 112 Ukraina, Ukrainische Armee, Anatoli Matios, Osten der Ukraine, Ukraine