18:59 10 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    61743
    Abonnieren

    Der Uno-Sonderbeauftragte für Syrien Staffan de Mistura hat seinen Rücktritt angekündigt.

    Er werde seinen Posten „aus persönlichen Gründen“ Ende November abgeben, sagte der Spitzendiplomat in einer Sitzung des Sicherheitsrats am Mittwoch.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Lage in Idlib: Moskau, Ankara, Berlin und Paris legen gemeinsamen Standpunkt fest

    Moskau schätzt de Misturas Beitrag zur Regelung der syrischen Krise, wie die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa während ihrer wöchentlichen Pressekonferenz in Moskau erklärte. Zudem betonte sie, dass die Meinung des UN-Beauftragten sowohl von den Konfliktparteien als auch von den internationalen Vermittlern respektiert worden sei.

    Im Juli 2014 war de Mistura vom damaligen UN-Generalsekretär Ban Ki Moon auf den Posten berufen worden. Er ist bereits der dritte Diplomat, der das Amt in dem seit sieben Jahren andauernden Konflikt in Syrien innehatte. Seine Vorgänger, der ehemalige UN-Generalsekretär Kofi Annan und der algerische Diplomat Lakhdar Brahimi, hatten den Posten wegen mangelnder Fortschritte bei der Beilegung des Konflikts in Syrien aufgegeben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Auswege gesucht: Die Groß- und Regionalmächte streiten über Idlib

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Abschuss von MH17: Niederlande wollen Russland beim EGMR verklagen
    Geldpolitischer Würgegriff – Washington plant Mordsstrafe für Peking
    Sputniks „Rolle“ bei Einflussnahme? – Russische Botschaft kommentiert Verfassungsschutzbericht
    Tags:
    Rücktritt, Außenministerium Russlands, UN, Maria Sacharowa, Staffan de Mistura