09:59 18 November 2018
SNA Radio
    Neues Lehrbuch (Symbolbild)

    Ukraine bemüht sich um „Richtigstellung“ der Geschichte – Neue Lehrbücher geplant

    © RIA Novosti .
    Politik
    Zum Kurzlink
    11554

    Das Bildungsministerium in Kiew plant, Programme zur Geschichte der Ukraine nachzuarbeiten, und wird eine zuständige Arbeitsgruppe ins Leben rufen. Das teilte die Behörde am Donnerstag auf ihrer Homepage mit.

    Änderungen sind an Geschichtslehrbüchern für die 5. bis 11. Klasse geplant. Die Entwürfe neuer Lehrbüchern werden dann öffentlich erörtert.

    „Richtiggestellt“ wird die Geschichte von 25 Fachleuten – Lehrer, Historiker, Mitarbeiter des Instituts für nationales Gedächtnis und der Leiter des Zentrums zur Erforschung des Genozids des ukrainischen Volkes.

    Mehr zum Thema: FP: Zwischen Ukraine und Polen bricht „Krieg um Geschichte“ aus

    Zuletzt waren ukrainische Geschichtslehrbücher im Jahr 2016 umgeschrieben worden: Hinzugefügt wurden Artikel über den Euro-Maidan, über die „Annexion“ der Krim und über den Donbass-Krieg.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Lehrbücher, Richtigstellung, Geschichte, Bildungsministerium der Ukraine, Ukraine