10:29 19 November 2018
SNA Radio
    Verteidigungsminister Russlands Sergej Schoigu

    Erstes Schoigu-Mattis-Gespräch: Das stand auf der Agenda

    © Sputnik / Vitaly Belousov
    Politik
    Zum Kurzlink
    3882

    Am Rande des fünften Treffens der ASEAN-Verteidigungsminister und deren Dialogpartner in Singapur sind am Samstag die Verteidigungsminister Russlands und der USA, Sergej Schoigu und James Mattis, zusammengetroffen.

    Sie trafen sich vor dem Beginn des Gipfels am Eingang zum Sitzungssaal und gaben einander die Hand. Im Laufe des Dialogs drückte Mattis sein Beileid im Zusammenhang mit der Tragödie in der Stadt Kertsch auf der Schwarzmeer-Insel Krim aus.

    Der Pentagon-Chef betonte, in den USA komme es ebenfalls zu solchen Vorfällen, deswegen verstehen die Amerikaner gut die Gefühle der Russen.

    Russischer Verteidigungsminister Sergej Schoigu (l.) und der Oberste Befehlshaber der Streitkräfte Myanmars, General Min Aung Hlaing
    © Sputnik / Russlands Verteidigungsministerium/ Wadim Sawitskij
    Schoigu dankte seinem US-Amtskollegen. Laut Schoigu geschehen derartige Fälle in der Welt immer öfter, deswegen müsse man alles Mögliche tun, um solche Tragödien zu verhindern. Für das gemeinsame Foto standen die beiden Minister ebenfalls nebeneinander.

    Zuletzt hatten sich die Verteidigungsminister Russlands und der USA vor drei Jahren unterhalten – im September 2015 hatte Schoigu mit dem damaligen Pentagon-Chef Ashton Carter die Situation in Syrien telefonisch besprochen. 

    Davor hatten sich die Verteidigungsminister beider Länder im August 2014 unterhalten, als Chuck Hagel an der Spitze des Pentagon stand.

    Zugleich werden regelmäßige Kontakte auf der Ebene der Generalstabschefs Russlands und der USA unterhalten.

    Am Mittwoch war es in einer Berufsschule der Stadt Kertsch auf der Krim zu einer Tragödie gekommen, als der 18-jährige Schüler Wladislaw Rosljakow mit einem Gewehr um sich geschossen und anschließend eine selbstgebastelte Bombe gezündet hatte. 21 Menschen wurden getötet – 16 Schüler und fünf Mitarbeiter der Schule. 50 weitere Menschen wurden verletzt. Der Täter erschoss sich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Agenda, Treffen, James Mattis, Sergej Schoigu, Singapur, USA, Russland