14:07 10 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2918240
    Abonnieren

    Die USS „Harry S. Truman“ (CVN-75) hat den nördlichen Polarkreis überquert. Es handelt sich um den ersten Arktis-Besuch eines US-Flugzeugträgers seit dem Ende des Kalten Krieges vor 27 Jahren, wie die US. Navy am Freitag (Ortszeit) mitteilte.

    Zuletzt hatte mit der USS America (CV 66) ein Flugzeugträger der US Navy im September 1991 die Region besucht, um an einer Militärübung teilzunehmen.

    Das mehr als 330 Meter lange Kriegsschiff, das mehr als 5500 Mann und bis zu 85 Flugzeuge mittragen kann, soll an dem Nato-Manöver „Trident Juncture“ teilnehmen, hieß es.

    „Es sind fast 30 Jahre her, seit die Bordjets unter diesen Bedingungen getestet wurde“, erklärte der Kommandeur des Flugzeugträgers, Nick Dienna. Die Besatzung der USS „Harry S. Truman“ stelle nun unter Beweis, „dass dieses Schiff trotz widriger Wetter- und Seebedingungen überall auf der Welt sein Potenzial voll zum Tragen bringen kann“.

    Mit rund 50.000 Soldaten aus 30 Ländern soll „Trident Juncture“ die größte Nato-Übung in der Nähe der russischen Grenze seit Jahren werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Präsidentenwahl in Weißrussland: Lukaschenkos Rivalin Tichanowskaja erklärt den Sieg für sich
    Ka-52M: Modernisierter „Alligator“ hebt in Russland zum Jungfernflug ab
    „So wird der Zusammenbruch der USA ablaufen“: US-russischer Autor exklusiv
    Rückkehr zur „alten Währungs-Union Europas“?: Goldgedecktes Geld – Nicht nur gut für Rentner
    Tags:
    USS Harry S. Truman, Arktis, USA, Russland