09:38 18 November 2018
SNA Radio
    Didier Reynders

    Waffenembargo gegen Saudis: Belgien beklagt Widerstand „großer EU-Mächte“

    © AFP 2018 / Emmanuel Dunand
    Politik
    Zum Kurzlink
    7294

    Einige große Mitgliedsländer der Europäischen Union blockieren laut dem belgischen Außenminister Didier Reynders die Einführung eines Waffenembargos gegen Saudi-Arabien durch die regionale Gemeinschaft.

    Ihm zufolge war Belgien zuvor mit einer Initiative aufgetreten, ein „Embargo auf europäischer Ebene anzufragen“. Die Frage bezüglich eines Waffenembargos der EU gegen Riad ist im Zusammenhang mit der Ermordung des saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi (Jamal Khashoggi) erneut aktuell geworden.

    „Bis dato blockieren einige große europäische Länder die Idee des Embargos“, führt der TV- und Rundfunksender RTBF (Radio Télévision Belge Francophone) die Worte von Reynders an. Der Minister präzisierte jedoch nicht, welche EU-Staaten er meine. Laut der diplomatischen Quelle von RIA Novosti in Brüssel geht es in erster Linie um Großbritannien und Frankreich, die konventionelle Waffen nach Saudi-Arabien exportieren.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Heiko Maas (SPD) hatten am Samstag die von Saudi-Arabien eingestandene Tötung des regimekritischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi (Jamal Khashoggi) verurteilt. Maas schlug in der ARD vor, die Bundesregierung solle vorerst keine weiteren Genehmigungen für Rüstungsexporte an Saudi-Arabien mehr erteilen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wozu will Saudi-Arabien Katar in Insel verwandeln? – Medien
    Streit um Menschenrechtler: Saudi-Arabien beruft seinen Botschafter in Kanada ab
    Russland und Saudi-Arabien wollen „kompromisslosen” Anti-Terror-Kampf – Lawrow
    „Hervorragend“: Saudi-Arabien begeistert über Putin-Erdogan-Deal
    Tags:
    Konventionelle Waffen, blockieren, Waffenembargo, Bundesregierung, ARD, SPD, CDU, TV- und Rundfunksender RTBF (Radio Télévision Belge Francophone), RIA Novosti, Angela Merkel, Heiko Maas, Didier Reynders, Dschamal Chaschukdschi, Frankreich, Großbritannien, Riad, Saudi-Arabien, EU, Belgien