21:16 18 November 2018
SNA Radio
    Treffen des russischen Verteidigungsministers Sergej Schoigu mit dem US-Sicherheitsberater John Bolton in Moskau

    Treffen mit Bolton: Schoigu meldet allmähliche Wiederaufnahme des Dialogs mit USA

    © Sputnik / Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums
    Politik
    Zum Kurzlink
    12704

    Bei einem Treffen mit dem US-Sicherheitsberater John Bolton am Dienstag in Moskau hat der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu eine allmähliche Wiederaufnahme des bilateralen Dialogs mit den USA verkündet.

    Laut Schoigu hat der Gipfel der Präsidenten Russlands und der USA, Wladimir Putin und Donald Trump, im Juli in Helsinki die Anbahnung des Dialogs gefördert.

    „Ich bin sicher, dass selbst kleine Schritte für unsere Beziehungen und die Wiederherstellung des Vertrauens von Nutzen sein werden“, betonte der Minister.  

    Zudem zeigte er sich zuversichtlich, dass Boltons Besuch in Moskau der Stabilisierung der russisch-amerikanischen Beziehungen einen neuen Impuls verleihen werde. 

    Es gebe in der heutigen Welt so viele Probleme, die Moskau und Washington durch gemeinsame Anstrengungen lösen könnten.

    „Das betrifft sowohl die strategischen Fragen der nuklearen Eindämmung als auch zweifellos die Regelung großangelegter langjähriger Konflikte“, erklärte Schoigu.      

    Am Montag fand ein Treffen zwischen dem US-Sicherheitsberater John Bolton und dem Sekretär des russischen Sicherheitsrates, Nikolaj Patruschew, statt.  

    Bolton war am Sonntag zu einem dreitägigen Besuch in Russland eingetroffen.  

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Wiederaufnahme, Dialog, John Bolton, Nikolaj Patruschew, Donald Trump, Sergej Schoigu, Wladimir Putin, Finnland, USA, Russland