18:37 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    14763
    Abonnieren

    Das vierseitige Treffen zu Syrien der Staatschefs Russlands, der Türkei, Deutschlands und Frankreichs in Istanbul, das für den 27. Oktober geplant ist, soll laut dem türkischen Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan, ein ernsthafter Schritt auf dem Weg zur Wiederherstellung des Friedens in Syrien werden.

    „Am Samstag werden wir uns mit dem Präsidenten (Russlands) Wladimir Putin, mit der Kanzlerin (Deutschlands) Angela Merkel und dem Präsidenten (Frankreichs) Emmanuel Macron treffen. Wir werden die Möglichkeit haben, viele Themen zu besprechen, die die syrische Regelung – insbesondere Idlib – betreffen. Ich will, dass in Syrien, und vor allem in Idlib, Frieden herrscht. Dieses Treffen wird ein ernsthafter Schritt auf dem Weg zur Regelung des syrischen Konflikts sein“, sagte Erdogan während seiner Rede vor der Fraktion der regierenden Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung im Parlament.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Proteste gegen Erdogan-Besuch in Köln
    Erdogan schätzt seinen Deutschland-Besuch als „erfolgreich“ ein
    VIDEO: Erdogan war in Deutschland – aber warum eigentlich? Um Proteste zu erleben?
    Unaufregender Gipfel? Putin kann Buch nicht weglegen - VIDEO
    Tags:
    Frieden, Regelung, Konflikt, Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung, Recep Tayyip Erdogan, Emmanuel Macron, Angela Merkel, Wladimir Putin, Frankreich, Russland, Deutschland, Türkei, Syrien