15:32 12 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4547
    Abonnieren

    Der oppositionelle saudische Journalist Dschamal Chaschukdschi (Jamal Khashoggi) soll sich wenige Monate vor seinem Tod mit dem Bruder des saudischen Kronprinzen und Botschafter Saudi-Arabiens in den USA, Khalid bin Salman, getroffen haben. Das teilte der TV-Sender NBC unter Verweis auf drei Quellen mit.

    Demnach hatte das Treffen im Gebäude der saudischen Botschaft in Washington stattgefunden und etwa 30 Minuten gedauert. Dabei präzisierte der Sender nicht, worüber Chaschukdschi und Khalid bin Salman geredet hätten.

    Dennoch soll der Journalist später das Gespräch als „angenehm“ bezeichnet haben.

    Chaschukdschi, Mitarbeiter der US-Zeitung „Washington Post“, hatte am 2. Oktober das saudische Konsulat in Istanbul betreten, um Papiere für seine geplante Hochzeit mit einer Türkin abzuholen. Seitdem galt er als vermisst. Die türkische Seite hatte bereits nach kurzer Zeit behauptet, der saudische Regimekritiker sei im Konsulat ermordet worden. Saudi-Arabien bestritt dies zunächst. Am Freitag wurde die Tötung des oppositionellen Journalisten Chaschukdschi im Istanbuler Konsulat bestätigt.

    Prinz Khalid bin Salman hatte im Juli 2017 offiziell seine Amtszeit als Botschafter des Königreiches Saudi-Arabien in den Vereinigten Staaten von Amerika angetreten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Vielen Dank, Sergej“: Heiko setzt Maas-Stab in Moskau und will alle in Deutschland schützen
    Koordinatoren der Massenunruhen in Minsk festgenommen – Staatssender
    US-Präsident Trump nennt Corona-Anstieg in Deutschland „unglücklich”
    Tags:
    Treffen, The Washington Post, Khalid bin Salman, Dschamal Chaschukdschi, USA, Saudi-Arabien