08:40 23 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    18977
    Abonnieren

    Polens Pläne von einer Stationierung einer US-Militärdivision im Land drängen Russland laut dessen Verteidigungsminister Sergej Schoigu zur Ergreifung von Gegenmaßnahmen.

    „Unter solchen Umständen müssen wir bereit sein, mögliche militärische Bedrohungen in alle Richtungen zu neutralisieren”, sagte er in Minsk beim Treffen der Vertreter der Militärbehörden von Russland und Belarus.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Lawrow: Ausweitung von US-Militärpräsenz in Polen vertragswidrig

    Er fügte hinzu, die Absichten Warschaus seien kontraproduktiv und trügen nicht zur Stabilität und Stärkung der regionalen Sicherheit bei.

    Schoigu betonte, Russland wolle nicht in eine militärische Konfrontation mit dem Westen hineingezogen werden und strebe eine Kooperation im Sicherheitsbereich an.

    Zuvor war über die Bereitschaft Warschaus berichtet worden, bis zu zwei Milliarden Dollar für die Errichtung einer ständigen US-Militärbasis auf dem Territorium Polens auszugeben. Die Präsenz amerikanischer Truppen in Europa dient laut dem polnischen Außenministerium als Grundlage für Warschaus Sicherheitspolitik.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Polen will zwei Milliarden Dollar für ständige US-Basis zahlen – Medien

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: „Grüne Korridore“ frei von Handelskriegen und Sanktionen zurzeit besonders aktuell
    Fall Nawalny: Darum kann Deutschland keine strafrechtlichen Schritte einleiten – Zeitung
    „Boden brennt unter den Füßen“: Warum flüchten US-Truppen aus besetzten Ländern?
    Chinesischer Botschafter in Deutschland warnt vor „erhobenem Zeigefinger”
    Tags:
    Stationierung, Verteidigungsministerium Russlands, Sergej Schoigu, USA, Russland, Polen