09:27 21 November 2018
SNA Radio
    Trump während einer Kundgebung in North Carolina am 26.10.18

    Trump nennt das „schlimmste“ Ereignis für Russland

    © REUTERS / Kevin Lamarque
    Politik
    Zum Kurzlink
    2813189

    US-Präsident Donald Trump zufolge ist sein Wahlsieg im Jahr 2016 das „Schlimmste“, was jemals mit Russland geschehen ist. Dies erklärte er während einer Kundgebung im US-Bundesstaat North Carolina.

    Trump hielt eine Wahlkampfveranstaltung in dem südlichen Bundesstaat ab, um die Vertreter der Republikanischen Partei im Vorfeld der Zwischenwahlen in November zu unterstützen.

    Mehr zum Thema: Wegen netter Haltung zu Russland: Trump beschwert sich über Kritik>>>

    „Ich will Euch sagen, dass mein Wahlsieg das Schlimmste ist, was mit Russland jemals passiert ist“, verkündete Trump am Freitag.

    Er erinnerte allerdings daran, dass sein Treffen mit dem russischen Präsidenten, Wladimir Putin, im Juli gut gewesen sei.

    „Zugleich ist es aber gut, sich mit Russland, China, Nordkorea und Japan zu vertragen, und nicht schlecht“, räumte das US-Staatsoberhaupt ein.

    Zuvor hatten die Geheimdienste der Vereinigten Staaten, die Russland der Einmischung in die Präsidentschaftswahl von 2016 beschuldigen, erklärt, dass sie eine ähnliche Bedrohung auch für die Zwischenwahlen im Kongress erkennen würden, die am 6. November 2018 stattfinden werden. Trump hatte seinerseits die Ergreifung aller notwendigen Maßnahmen versprochen, um keine Einmischung zuzulassen.

    Andere Sputnik-Artikel: China für Trump „schlimmer” als Russland>>>

    Russland hatte mehrfach die Vorwürfe bestritten, denen zufolge das Land eine Wahlbeeinflussung in verschiedenen Ländern versucht haben soll. Der Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, hatte diese als „völlig haltlos“ bezeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Wir, die Großartigsten in der Welt“: Trump gibt Rückstand zu Russland zu
    Trumps Gespräche kein Geheimnis für Russland? Kreml kommentiert Abhör-Vorwürfe
    Trump verhängt „tödliche Maßnahmen“ gegen China - Russland profitiert
    Tags:
    Zwischenwahlen, Wahlsieg, Wahleinmischung, Kundgebung, Wahlkampf, Donald Trump, Wladimir Putin, North Carolina, USA, Russland