19:06 20 November 2018
SNA Radio
    Eine Frau in Tiflis, Georgien

    Georgisches Volk wählt zum letzten Mal seinen Präsidenten

    © Sputnik / Ruchjan
    Politik
    Zum Kurzlink
    56719

    Die frühere Sowjetrepublik Georgien im Südkaukasus wählt am heutigen Sonntag zum letzten Mal direkt einen Präsidenten. Insgesamt 3,5 Millionen Wahlberechtigte werden im In- und Ausland zu den Urnen gerufen.

    Um das Amt des Staatschefs bewerben sich 25 Kandidaten. Amtsinhaber Georgi Margwelaschwili wollte nicht für eine zweite Amtszeit kandidieren. Für den Sieg reicht die absolute Mehrheit von mehr als 50 Prozent der Stimmen.

    Der neue Präsident wird für sechs Jahre gewählt. Das soll die letzte direkte Präsidentenwahl in dem Kaukasus-Staat sein. Der übernächste Präsident soll von einem 300-köpfigen Wahlmännerkollegium bestimmt werden. Das neue Grundgesetz, das im vergangenen Jahr verabschiedet wurde, engt zudem die Macht des Präsidenten bedeutend ein.

    In Georgien leben rund 3,7 Millionen Menschen. Das ist bereits die siebte Präsidentschaftswahl in Georgien seit der Unabhängigkeit des Landes im Jahr 1991.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Saakaschwili bekommt in Abwesenheit sechs Jahre Haft
    Tags:
    Präsidentschaftskandidat, Georgien