10:07 14 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    85122
    Abonnieren

    Die internationale US-geführte Koalition hat am Sonntag Luftangriffe auf ein Dorf in der Provinz Deir ez-Zor geflogen, wie das staatliche Fernsehen Syriens meldet. Fünf Zivilisten seien dabei ums Leben gekommen.

    Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Sana gemeldet, dass die Luftangriffe der US-Koalition auf die Dörfer as-Susa und al-Bubadran im Osten der syrischen Provinz Deir ez-Zor mehr als 60 Todesopfer unter Zivilisten gefordert hätten. 

    Die Koalition mit den USA an der Spitze hatte ihrerseits die Meldungen über den Tod von Zivilisten bei den Luftangriffen zurückgewiesen. Nach Angaben der Koalition waren dabei nur die Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“* betroffen worden. 

    *Islamischer Staat, auch IS, eine in Russland verbotene Terrororganisation.

    >> Andere Sputnik-Artikel: US-Koalition evakuiert IS-„Beamte“ aus Deir ez-Zor – Sana

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Israelische Kampfflugzeuge kommen erstmals nach Deutschland
    „Beispielloser Druck von außen“: Moskau zur Lage in Weißrussland
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Tags:
    US-geführte Koalition, USA, Syrien, Deir ez-Zor