09:46 17 November 2018
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    Wie BBC-Moderatorin Kompliment von Trump einschätzte

    © AP Photo / Evan Vucci
    Politik
    Zum Kurzlink
    7642

    Der US-Präsident Donald Trump hat laut der Journalistin und BBC-Moderatorin Steph McGovern sie bei einem persönlichen Treffen im Jahr 2012 als „sehr schön“ bezeichnet. Sein Verhalten hat sie jedoch „abscheulich“ gefunden, wie die britische Zeitung „The Daily Telegraph“ schreibt.

    Demnach habe McGovern eine Abendshow „Have I Got News For You“ (deutsch: Habe ich Neuigkeiten für dich?) moderiert und Trump interviewen sollen. „Sie sind so schön! Ich habe vor, den Raum zu verlassen, um mich zurechtzumachen: Wenn wir jetzt mit dem Interview beginnen, werden alle auf Sie schauen und mir nicht zuhören“, soll ihr Trump vor dem Start der Sendung gesagt haben.     

    „Er glaubte, dies sei wohl das beste Mittel, mir die Waffe aus der Hand zu schlagen. Er dachte, das sei das Beste, was man mir als Journalistin sagen kann, anstatt zu verkünden: ‚Oh, ich habe letzte Woche Ihre Sendung über die Versicherung von Handys gesehen‘“, so McGovern. Zudem bezeichnete sie Trumps Verhalten als „abscheulich“.      

    McGovern habe geprahlt, dass Trump sie nicht habe verwirren können. Sie habe ihm erwidert: „Ah, mein Lieber, im Bongo-Klub habe ich auch bessere Schmeicheleien gehört.“    

    Während des Interviews habe sie Trump nach seinem Tycoon-Status gefragt, ebenso nach seiner damaligen Entscheidung, für die Präsidentschaft zu kandidieren, und auch danach, ob ihm sein Reichtum Glück bringe.    

    McGovern, die für die Wirtschafts- und Businessnachrichten zuständig gewesen sei, habe 2012 bei der BBC-Morgenfernsehsendung „Breakfast“ debütiert.

    >> Andere Sputnik-Artikel: Trump: „Warum müssen wir Deutschland vor Russland schützen?“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Interview, BBC News, Donald Trump