14:16 04 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    581557
    Abonnieren

    Angela Merkel beendet ihre 18 Jahre währende Ära als Chefin der CDU im Dezember. Nach dem schlechten Wahlergebnis in Hessen gibt die Bundeskanzlerin n-tv-Informationen zufolge ihren Verzicht in der CDU-Präsidiumssitzung am Vormittag bekannt.

    CDU-Chefin Angela Merkel wird beim Bundesparteitag im Dezember auf eine erneute Kandidatur als Vorsitzende verzichten, berichtet n-tv unter Berufung auf CDU-Führungskreise. Merkel reagiere damit auf die Wahlergebnisse in Hessen und Bayern sowie die sinkenden Umfragewerte.

    Die Kanzlerin, die das Amt der CDU-Vorsitzenden seit 2000 innehat, soll ihren Verzicht in einer Sitzung des Parteipräsidiums erklärt haben.

    Die Nachfolge an der Parteispitze könnte dem Bericht zufolge schon auf dem CDU-Parteitag Anfang Dezember in Hamburg geregelt werden. Merkel hatte bisher immer betont, dass für sie Parteivorsitz und Kanzlerschaft zusammengehören. Wie aus Parteikreisen zu erfahren war, will Merkel trotz des Vorsitz-Verzichts Kanzlerin bleiben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russische Resolution über Abschaffung von Sanktionen im UN-Sicherheitsrat blockiert
    Tags:
    Bundeskanzlerin, Niederlage, Wahlen, Landtag, CDU, Angela Merkel, Hessen, Deutschland