09:34 20 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    128233
    Abonnieren

    Die Türkei will in der nächsten Zeit massiv gegen die kurdischen Milizen in Syrien vorgehen. Das sagte Präsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag in einer Rede vor seiner Fraktion im Parlament in Ankara.

    „Wir werden nicht zulassen, dass östlich vom Euphrat eine Terrorstruktur gebildet wird. Wir werden sie Schritt für Schritt zerstören“, so Erdogan.

    Alle Vorbereitungen zu dem Einsatz seien vollendet. „In der nächsten Zeit beginnen wir mit einem massiven Einsatz gegen bewaffnete kurdische Einheiten.“

    Welche Geschenke hatte Putin für die Kollegen beim Syrien-Gipfel dabei? Kreml verrät

    Ankara hält die kurdischen Milizen, die mit Hilfe der USA syrische Territorien östlich des Flusses Euphrat kontrollieren, für Terroristen und wirft ihnen Verbindungen mit der in der Türkei verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans vor. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Serbien kauft sechs russische „Panzir-S1“-Komplexe – Quelle
    Russland schafft neue Airline – nur einheimische Technik in Betrieb
    Wie „polnische Heimatarmee“ Ukrainer und Juden mordete – Neue historische Dokumente veröffentlicht
    „Wo ist Putin?“: Russischer Präsident bei Fotozeremonie der Libyen-Konferenz „verloren gegangen“
    Tags:
    Terror, Offensive, Einsatz, Kurden, Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), Recep Tayyip Erdogan, Türkei, Syrien