00:12 08 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11521499
    Abonnieren

    Israel hat zum ersten Mal nach dem Abschuss des russischen Aufklärungsflugzeugs Il-20 im vergangenen Monat Luftangriffe in Syrien geflogen. Das teilte ein hochrangiger israelischer Beamter Reuters mit.

    „Die israelischen Streitkräfte haben in Syrien Angriffe durchgeführt, auch nach dem Abschuss des russischen Flugzeugs. Die militärische Koordination mit den Russen geht wie früher weiter“, zitiert Reuters den namentlich nicht genannten Beamten.

    Nach Angaben des israelischen Fernsehsenders Channel 1 galt der Luftschlag einem iranischen Konvoi, der der libanesischen Hisbollah Militärausrüstung bringen sollte.

    Lesen Sie auch >>> Einsatz in Syrien: Israel akzeptiert Russlands Forderung nicht

    Nach dem versehentlichen Abschuss der russischen Il-20 über Latakia am 17. September hatte Israel seine Luftangriffe in Syrien eingestellt. Moskau hatte Tel Aviv für den Vorfall beschuldigt: Das verantwortungslose Vorgehen des israelischen Militärs habe die Maschine einem Angriff der syrischen Luftabwehr ausgesetzt.

    Als Reaktion auf den Abschuss lieferte Russland S-300-Raketensysteme an Syrien. Zuvor hatte Moskau auf diesen Schritt aus Rücksicht auf Israels Bedenken verzichtet. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Schlimmer als die Corona-Pandemie“: Bill Gates warnt vor neuer Katastrophe
    „Erschreckender Mix“: Dunja Hayalis Versuch, nicht zu „diffamieren“
    Nach US-Drohbrief wegen Nord Stream 2: Hafenstadt auf Rügen protestiert – Bürgermeister Exklusiv
    Explosion in Beirut: Raketenangriff oder Einmischung von außen nicht ausgeschlossen – Präsident
    Tags:
    Abschuss, Luftangriff, Il-20, Hisbollah, Israel, Russland