08:45 16 November 2018
SNA Radio
    Kinder in einem von Extremisten befreiten Dorf im Raum von Aleppo

    Russisches Verteidigungsministeriums wird syrische Schüler ausbilden

    © Sputnik / Mikhail Voskresensky
    Politik
    Zum Kurzlink
    5592

    Russland und Syrien haben ein Abkommen unterzeichnet, gemäß dem syrische Schüler in Bildungseinrichtungen des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation eine Ausbildung erhalten können, heißt es in einem offiziellen Dokument der Behörde.

    Laut dem am Dienstag auf dem Portal für Rechtsinformationen veröffentlichten Schreiben wird die Vorbereitung der Auszubildenden auf der Grundlage der Verträge zwischen den bevollmächtigten Stellen Russlands und Syriens nach Lehrplänen und Bildungsprogrammen erfolgen, die für russische Schüler entwickelt wurden.

    F-16 der israelischen Fliegerkräfte (Archivbild)
    © Sputnik / Pressedienst der israelischen Streitkräfte

    „Die Ausbildung der Lernenden erfolgt in direkter Form in russischer Sprache, in Übereinstimmung mit den in den Schulen realisierten Bildungsprogrammen der Grund-und Sekundarschulbildung, integriert mit zusätzlichen allgemeinen Bildungsprogrammen, mit dem Ziel, die Minderjährigen für den Militär- oder öffentlichen Dienst vorzubereiten“, heißt es in dem Abkommen.

    Wie bereits erwähnt, soll die Vorbereitungsphase der syrischen Schüler kostenlos durchgeführt werden, die Kosten für Ihre Ausbildung wird die russische Seite übernehmen.
    Vorgeschrieben sei eine Bewerbungsfrist bis zum 15. Januar. Bis zum 15. März müsse dann die russische Seite die zuständige Stelle in Syrien benachrichtigen, wie viele Schüler sie zur Ausbildung aufnehme.

    „Die Aufnahme in die Bildungseinrichtungen wird auf Wettbewerbsbasis innerhalb der festgelegten Zulassungsnormen und in der Reihenfolge durchgeführt, wie sie für russische Staatsbürger gelten“, heißt es außerdem im Dokument.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren