12:43 05 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    10845
    Abonnieren

    Das russische Rüstungsunternehmen Energomasch hat den USA eine Partie von vier RD-180-Raketentriebwerken geliefert. Dies berichtet der Pressedienst des Unternehmens am Mittwoch.

    Diese Lieferung sei die zweite seit Jahresbeginn: Im April erhielten die Vereinigten Staaten bereits vier solche Triebwerke.

    „Die Lieferung von vier RD-180-Triebwerken hat stattgefunden. Am 26. Oktober 2018 haben Vertreter der Unternehmen Pratt & Whitney, United Launch Alliance (ULA) und RD AMROSS die Triebwerksformulare unterzeichnet“, heißt es in der Erklärung.

    Russland und die USA haben ein Abkommen über die Lieferung von 101 RD-180-Triebwerken im Wert von knapp einer Milliarde Euro geschlossen. Vor zwei Jahren hatte der US-Kongress ihre Verwendung verboten, jedoch später das Inkrafttreten des Verbots auf 2022 verschoben. Danach hatte ULA auf Antrag des Pentagons beim russischen Rüstungsunternehmen Energomasch zusätzliche Triebwerke bestellet.

    Ende Juli hatte Energomasch, das die Raketentreibwerke RD-180 herstellt, mittgeteilt, dass ein Abkommen über die Lieferung weiterer sechs Triebwerke dieses Typs an die USA für 2020 geschlossen worden sei.


    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    „Monopole sind unrecht!“ – Elon Musk plädiert für Zerschlagung von Onlinehändler Amazon
    Venezuela fordert von Frankreich Auslieferung von Oppositionschef Juan Guaido
    Tags:
    Abkommen, Lieferung, Raketentriebwerk RD-180, Energomasch, USA