21:27 08 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    183655
    Abonnieren

    Kommende Woche soll Alice Weidel (AfD) im renommierten Debattierclub an der britischen Elite-Uni Oxford auftreten. Jetzt ist auf der Insel eine Diskussion darüber entfacht, ob man Frau Weidel hätte einladen dürfen.

    Die Oxford Union gilt als liberaler Debattierclub an der vornehmen Elite-Universität. Wer hierher eingeladen wird, der soll sich gepflegt und niveauvoll streiten. Jetzt wird allerdings schon vor dem Streittermin gestritten. Nämlich darüber, ob es eine gute Idee war, Alice Weidel (AfD), die hierzulande als Henne unter den Streithähnen gilt, für eine Debatte einzuladen.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Sanktionen gegen Fake-News: Will Merkel AfD bestrafen?

    Gegenüber der „New York Times“ nannte es Paul Betts eine „unbedachte Einladung“. Der Oxford-Professor für europäische Geschichte hat einen Offenen Brief unterzeichnet, der sich gegen die Einladung richtet. Die Politik der AfD habe in einer Stadt wie Oxford nichts verloren, die stolz auf ihre Diversität und Feindlichkeit gegen jede Form von Extremismus sei.

    Studenten gegen und für Weidel-Auftritt

    Die Oxforder Studenten, die am kommenden Mittwoch mit Frau Weidel debattieren sollen, äußern sich zum Teil ablehnend, berichten mehrere Medien. Einige Mitglieder der Oxford Student Union sehen die AfD-Frontfrau  zu nah an Nazi-Ideologien. Für andere repräsentierte Weidel aber die größte Oppositionspartei im Bundestag. Darum sei ihr Besuch vergleichbar mit dem von Labour-Chef Jeremy Corbyn.

    Es gibt auch Zustimmung für die Einladung. Der Historiker Timothy Garton Ash meint, dass die Diskussion dazu dienen könnte, Weidels Positionen zu demolieren. Dafür müsste sie ernsthaft herausgefordert werden. Wenn das passiere, sei er für ihren Besuch in Oxford.

    >>Andere Sputnik-Artikel: „Islam gehört zu Merkel, Merkel nicht zu Deutschland“ – AfD verärgert Bundestag

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    „Töten für Deutschland“ - Oberstleutnant a.D. Jürgen Rose über „Spezialkrieger“ des KSK
    BILD hetzt mal wieder – Heute: „Kreml-Propagandisten schüren Corona-Aufruhr”
    Weltärztevorstand Montgomery rechnet mit „kontrollierter Durchseuchung“ bei Corona ab – Exklusiv
    Tags:
    Debatte, Einladung, Oxford - Universität, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Alice Weidel, Deutschland