06:02 21 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11629
    Abonnieren

    In den USA stehen Kongresswahlen bevor. Die Angst der amerikanischen Medien vor möglichen Beeinflussungen von innen und außen ist groß. Nun hat der Kurznachrichtendienst Twitter offenbar darauf reagiert und mehr als 10.000 gefälschte Accounts gelöscht, in denen zum Boykott der kommenden Kongresswahl aufgerufen werde, berichtet Reuters.

    Demnach habe ein Sprecher des Unternehmens der Nachrichtenagentur Reuters bereits am Freitag bestätigt, dass Ende September und Anfang Oktober Tausende Accounts gelöscht worden seien.

    >>>Zerrissenes Land: Darum stehen die USA am Rand eines Bürgerkrieges<<<

    Diese Accounts hätten fälschlicherweise den Eindruck vermittelt, von US-Demokraten zu stammen.

    Bereits im Präsidentschaftswahlkampf 2016 hatte Twitter Millionen Accounts geschlossen. Diese sollen Falschinformationen vor allem gegen die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton verbreitet haben.

    >>>Wo stecken Trumps Twitter-Follower? Social-Media-Riese klärt auf<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Darum musste Russland Hyperschallwaffen entwickeln
    „Gigantischer Roboter“ in Area 51? Seltsame Sichtung auf Google Earth gemeldet – Video
    Moskau wirft Washington Wunschdenken in Bezug auf antiiranische Sanktionen vor
    Tags:
    Kongresswahlen, Twitter, Donald Trump, USA