18:23 02 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    66122
    Abonnieren

    Die Türkei hat laut dem Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan ihre Abhängigkeit von Rüstungsimporten wesentlich reduziert. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntag.

    Laut Erdogan bekommt die türkische Armee zurzeit lediglich 35 Prozent ihrer Waffen aus dem Ausland. Früher habe dieser Anteil 80 Prozent betragen.

    Ukrainischer Präsident Petro Poroschenko bei Übungen der Streitkräfte des Landes im Asowschen Meer
    © Sputnik / Press service of the president of Ukraine/Mikhail Palinchak

    Vier türkische Firmen seien in die Top 100 der Rüstungsunternehmen aufgenommen worden, betonte er. Nach der Zahl der Firmen in dieser Liste belege das Land den vierten Platz weltweit.

    Zuvor hatten Medien berichtet, dass die Türkei mit der Ukraine über die Zusammenarbeit im Rüstungsbereich verhandelt hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ankara bestellt russische Militärtechnik für eine Milliarde USD – Weitere S-400 Lieferung in Sicht?
    Fall George Floyd: Gerichtsmediziner-Büro in Minnesota nennt Todesursache
    „Wahrscheinlich sind es die Russen“ – selbst Trump lacht über diese CNN-Meldung
    Grenell als US-Botschafter in Deutschland zurückgetreten
    Tags:
    Rüstungsunternehmen, Waffen, Reduzierung, Abhängigkeit, Importe, Rüstung, Recep Tayyip Erdogan, Türkei