10:12 17 November 2018
SNA Radio
    Eine Drohne im Himmel (Symbolbild)

    Will Ukraine türkische Kampfdrohnen? – Poroschenkos Berater gibt Auskunft

    © AP Photo / Ariel Schalit
    Politik
    Zum Kurzlink
    13659

    Der Berater des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko und der Referent des Verteidigungsministers des Landes, Juri Birjukow, hat via Facebook auf einen möglichen Erwerb von Kampfdrohnen Bayraktar TB2 aus türkischer Produktion angespielt.

    Birjukow hat eine Aufnahme veröffentlicht, die Poroschenko, den ukrainischen Verteidigungsminister, Stepan Poltorak, den Chef des Rüstungskonzerns „Ukroboronprom“, Pawel Bukin, sowie andere offizielle Vertreter des Landes zeigt. Im Hintergrund ist die türkische Kampfdrohne zu sehen.     

    „Ich kann nur vermuten, dass Petro Poroschenko und Stepan Poltorak nicht einfach in der Gesellschaft des ersten stellvertretenden Sekretärs des Rates für Nationale Sicherheit und Verteidigung der Ukraine (SNBO) sowie des Chefs von ‚Ukroboronprom‘ stehen, und zwar vor einem Vogel, der 24 Stunden lang im Stand-alone-Betrieb sein sowie in einer Entfernung von 150 Kilometern von der Leitzentrale, aber auch in einer Höhe von acht Kilometern funktionieren kann. Ja, das alles ist nur Zufall. Diese wunderbaren Zufälle ebnen den Weg zu unserem Sieg“, schrieb der Berater von Poroschenko.      

    Zuvor hatte die Pressestelle des ukrainischen Präsidenten mitgeteilt, dass Petro Poroschenko während seines Türkei-Besuchs auch die Drohnenfertigung des Unternehmens „Baykar Makina“ besichtigt habe. Dabei hätten die Seiten Verhandlungen über die Zusammenarbeit der Verteidigungskomplexe der Ukraine und der Türkei geführt.    

    Im Sommer hieß es, dass der stellvertretende Sekretär des Rates für Nationale Sicherheit und Verteidigung der Ukraine (SNBO), Oleg Gladkowskij, in der Türkei über die möglichen Lieferungen von Drohnen an Kiew sowie über die Eröffnung eines gemeinsamen Zentrums für die Drohnenherstellung und Entwicklung verhandelt haben soll. Unter anderem sei es um Drohnen mit verbesserten Eigenschaften, z.B. um die HALE (High Altitude Long Endurance) –Drohnen (High Altitude – dt. große Höhe, Long Endurance — dt. lange Ausdauer – Anm. d. Red.) gegangen.

    >> Andere Sputnik-Artikel: Trump wirft Saudi-Arabien dilettantischen Umgang mit US-Waffen vor

    Mit der taktischen Drohne für den Einsatz in mittlerer Höhe Bayraktar TB2, hergestellt vom Unternehmen „Baykar Makina“, seien die türkischen Landstreitkräfte bewaffnet. Ihre Länge betrage 6,5 Meter, ihre Flügelspannweite — 12 Meter, ihr Startgewicht — 650 Kilogramm und die Reichweite – 150 Kilometer. Die maximale Nutzlast der Drohne erreiche 50 Kilogramm. 

    >> Andere sputnik-Artikel: Bolton: China kopiert russische Waffen

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Drohne, Nationaler Sicherheitsrat der Ukraine (SNBO), Stepan Poltorak, Petro Poroschenko, Türkei, Ukraine