17:40 29 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    271189
    Abonnieren

    Die israelischen Luftstreitkräfte haben keine Schläge in Syrien geflogen, seit Russland die S-300-Raketensysteme an Syrien geliefert hatte. Das meldet die Nachrichtenagentur Al-Masdar News am Montag unter Berufung auf eine Militärquelle in Damaskus.

    Demzufolge unternimmt die Luftwaffe Israels oft Flüge nahe der syrischen Grenze über dem Osten Libanons. Der syrische Luftraum bleibe jedoch unverletzt.

    >>> Mehr zum Thema: Israel fliegt erstmals seit Il-20-Abschuss Luftangriffe in Syrien

    Nach Raketenbeschuss in Deir-ez-Zor (Archivbild)
    © Sputnik / Михаил Алаеддин Mikhail Alaeddin
    Die Quelle widerlegte die Berichte, dass Israels Armee vor kurzem Angriffe auf Syrien verübt haben soll. Sie fügte außerdem hinzu, dass russische Militärs die syrischen Luftabwehreinheiten in den Regionen Latakia und Hama weiter im Umgang mit den S-300-Systemen ausbilden.

    Im Oktober hatte die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf einen hochrangigen israelischen Beamten berichtet, Israel habe in Syrien Angriffe durchgeführt, und zwar auch nach dem Abschuss des russischen Aufklärungsflugzeugs Il-20 im vergangenen Monat.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Medien: Haftbefehle gegen Assads wichtigsten Geheimdienstberater erlassen

    Nach dem versehentlichen Abschuss der russischen Il-20 über Latakia am 17. September durch die syrische Luftabwehr hatte Israel seine Luftangriffe in Syrien eingestellt. Moskau hatte Tel Aviv die Schuld an dem Vorfall gegeben: Das verantwortungslose Vorgehen des israelischen Militärs habe die Maschine einem Angriff der syrischen Luftabwehr ausgesetzt.

    Als Reaktion auf den Abschuss lieferte Russland S-300-Raketensysteme an Syrien. Zuvor hatte Moskau auf diesen Schritt aus Rücksicht auf Israels Bedenken verzichtet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    „Tod den Christen“: Erschütternde Graffitis in Wiener Gemeindebau – Ermittlungen aufgenommen
    Nach Mord an Irans Kernphysiker: Teheran will IAEO-Aktivitäten im Land einschränken
    Tags:
    Fliegerkräfte, Jagdflugzeug, Jets, Ausbilder, Truppen, Tragödie, Flugzeug, Luftwaffe, Luftschlag, Luftschläge, Luftstreitkräfte, Luftaufklärung, Luftangriff, Luftabwehrsysteme, Luftabwehr, Militär, Armee, Krieg, Il-20, Russische Föderation, Russland, Israel, Latakia, Syrien