07:07 20 November 2018
SNA Radio
    Russlands Aufklärungsflugzeug Il-20 (Archiv)

    Nach Il-20-Abschuss: Israelischer Diplomat erzählt über „Deconflicting“ mit Russland

    © AP Photo / Marina Lystseva
    Politik
    Zum Kurzlink
    1318145

    Die Kontakte zwischen den russischen und israelischen Militärs werden laut dem Vize-Generaldirektor des Eurasien-Departments beim israelischen Außenministerium, Alex Ben-Zvi, nach dem Vorfall mit der über Syrien abgeschossenen russischen Il-20 fortgesetzt.

    „Die Kontakte zwischen den Militärs Israels und Russlands werden fortgesetzt, bei uns funktioniert der Deconflicting-Mechanismus“, sagte Ben-Zvi.

    „Nach dem Vorfall mit dem Flugzeug geht die Arbeit mit Russland weiter. Es kann nicht gesagt werden, dass wir das ignorieren sollen. Doch unsere Beziehungen sind viel weiter entwickelt, als dass dadurch (durch den Vorfall mit dem abgeschossenen Flugzeug – Anm. d. Red.) unsere Treffen eingestellt würden“, ergänzte er.

    F-16 der israelischen Fliegerkräfte (Archivbild)
    © Sputnik / Pressedienst der israelischen Streitkräfte
    Die Beziehungen Russlands und Israels sahen sich nach dem Vorfall mit dem russischen Aufklärungsflugzeug Il-20 einer ernsthaften Bewährungsprobe unterzogen: Am 17. September wurde es beim Rückflug zum Luftstützpunkt Hmeimim 35 Kilometer von der Mittelmeerküste entfernt abgeschossen. Gerade zu jenem Zeitpunkt haben vier israelische Kampfjets F-16 syrische Objekte in Latakia angegriffen. Dabei hatte Israel laut dem russischen Verteidigungsministerium die russische Seite über diesen Luftschlag erst eine Minute vorher benachrichtigt, wobei es bezüglich der Zone des Luftschlags irritiert und die Position der Jets F-16 nicht angegeben hätte. Wie im russischen Verteidigungsministerium mitgeteilt wurde, hätten die israelischen Piloten, indem sie sich mit dem russischen Flugzeug gedeckt hätten, es der syrischen Luftabwehr ausgeliefert – die Il-20 sei von einer S-200-Rakete um 22:03 abgeschossen worden. 15 russische Militärs seien dabei ums Leben gekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nachtbeschuss vom Gazastreifen aus: Israel wirft Syrien und Iran Teilnahme vor
    Einsatz in Syrien: Israel akzeptiert Russlands Forderung nicht
    Israel attackiert Gazastreifen – als Reaktion auf Raketenbeschuss
    Stealth-Jet in syrischer Falle: Wird Israel das Ansehen der F-35 gefährden?
    Tags:
    Il-20, Deconflicting, Mechanismus, Beziehungen, Außenministerium Israels, Verteidigungsministerium Russlands, Alex Ben-Zvi, Hmeimim, Latakia, Mittelmeer, Israel, Syrien, Russland