22:50 19 November 2018
SNA Radio
    US-Außenminister Mike Pompeo

    Diese Länder sind von US-Sanktionen gegen Iran ausgenommen – Pompeo

    © AFP 2018 / ANDREW CABALLERO-REYNOLDS
    Politik
    Zum Kurzlink
    154160

    Der US-Außenminister Mike Pompeo hat im Laufe einer Konferenz mit dem Finanzminister Steve Mnuchin jene Länder genannt, die von den Sanktionen für Handel mit dem Iran zeitweilig nicht betroffen sein würden. Der TV-Sender ABC veröffentlichte eine Videoaufnahme der Erklärung.

    Am 5. November führten die USA wieder Sanktionen gegen den Iran ein, die vor der Wiener Nuklearvereinbarung über das iranische Atomprogramm (Joint Comprehensive Plan of Action, JCPOA) vom 14. Juli 2015 galten.

    Mehr zum Thema: Trump droht Iran mit wirtschaftlicher Katastrophe>>>

    Qassem Soleimani
    © AP Photo / Office of the Iranian Supreme Leader
    Unter den neuen Sanktionen dürften die USA Strafmaßnahmen gegen Länder und Unternehmen verhängen, die mit dem Iran weiterhin handeln möchten.
    Zeitweise ausgenommen seien China, Indien, Italien, Griechenland, Japan, Südkorea, Taiwan und die Türkei.

    Dies verfolgt laut Pompeo den Zweck, einen gut versorgten Ölmarkt zu gewährleisten.

    Mehr zum Thema: US-Sanktionen gegen den Iran wieder in Kraft>>>

    Am Vortag hatte Mike Pompeo erklärt, dass in die Sanktionsliste mehr als 600 Einzelpersonen sowie Unternehmen aufgenommen seien. Ihm zufolge sollen die Strafmaßnahmen „das Verhalten des iranischen Regimes beeinflussen“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Iran-Sanktionen: USA gewähren Ausnahmen – aber nicht für EU-Länder
    „Tag des Kampfes gegen globale Arroganz“ im Iran
    Entweder mit USA oder mit Iran: Washington will EU-Firmen vor die Wahl stellen
    Tags:
    Sanktionen, Gemeinsamer Umfassender Aktionsplan (Joint Comprehensive Plan of Action, JCPOA), Steven Mnuchin, Michael Pompeo, Iran, USA