06:31 20 November 2018
SNA Radio
    Der im Januar gesunkene iranische Tanker Sanchi

    USA sanktionieren gesunkenen iranischen Tanker

    © AP Photo / Ministry of Transport
    Politik
    Zum Kurzlink
    5676

    Die USA haben auf ihre neue Sanktionsliste gegen den Iran einen vor der chinesischen Küste gesunkenen Tanker und eine vor sechs Jahren geschlossene Bank gesetzt. Dies schrieb der iranische Außenminister Dschawad Sarif am Dienstag auf Twitter.

    Wie der Sender Press TV mitteilt, geht es um den Tanker Sanchi, der im Januar 2018 mit dem Frachtschiff CF Crystal aus Hongkong kollidiert und nach einer Explosion an Bord gesunken war. Laut dem iranischen Minister wurde im Fernsehen über diesen Vorfall breit berichtet.

    ​Die Sanktionen betreffen laut Press TV zudem die Tat Bank, die 2012 geschlossen worden sei.

    Am 5. November waren die US-Sanktionen gegen den Iran, die vor der Wiener Nuklearvereinbarung über das iranische Atomprogramm (Joint Comprehensive Plan of Action, JCPOA) vom 14. Juli 2015 galten, erneut verhängt worden. Die restriktiven Maßnahmen traten um 00.00 Uhr Washingtoner Zeit in Kraft.

    Lesen Sie auch >>> Nach Trumps Game-of-Thrones-Drohung: Iran schlägt zurück

    Am Vortag hatte der US-Außenminister Mike Pompeo erklärt, dass in die Sanktionsliste mehr als 600 Einzelpersonen sowie Unternehmen aufgenommen worden seien. Ihm zufolge sollen die Strafmaßnahmen „das Verhalten des iranischen Regimes beeinflussen.“

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Sanktionen, Donald Trump, USA, Iran