03:56 17 November 2018
SNA Radio
    EU-Kommission in Brüssel

    Gesamteuropäische Armee? EU-Kommission reagiert auf Macrons Vorschlag

    © Fotolia / Grecaud Paul
    Politik
    Zum Kurzlink
    41173

    Über die Schaffung von Streitkräften der Europäischen Union zu reden, ist laut dem offiziellen Sprecher der Eurokommission, Margaritis Schinas, noch zu früh.

    „Ich denke nicht, dass die Erlangung (der EU – Anm. d. Red.) der Identität bei der Verteidigung mit einer Armee der Europäischen Union beginnen wird, und wir danach die ganze Vorbereitungsarbeit durchführen. Wir müssen mit dem Letztgenannten anfangen, und dann könnten wir in irgendeinem Augenblick, wahrscheinlich am Ende dieses Prozesses, das zu sehen bekommen, was manche bereits als eine EU-Armee bezeichnen“, sagte er vor Journalisten in Brüssel.

    Damit die „europäische Identität in der Verteidigung bedeutsamer und energischer in dieser komplizierten geopolitischen Zeit wäre“, wäre es Schinas zufolge erforderlich, mit der Verknüpfung der Anstrengungen im Bereich der Branchenforschungen, der Ankäufe von Militärtechnik und Ausrüstungen, der Bereitstellung von entsprechenden Finanzressourcen zu beginnen.

    Zuvor hatte Macron in einer Live-Sendung des Rundfunksenders Europe 1 vorgeschlagen, eine von den USA unabhängige „Gesamteuropäische Armee“ aufzustellen. Der französische Präsident unterstrich, dass Europa heute mit vielfältigen Versuchen der Einmischung in seine inneren demokratischen Prozesse und den Cyberraum konfrontiert werde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Macron warnt Europa vor Rückfall in die 1930er Jahre
    Seitenhieb gegen Merkel: Macron verteidigt Waffenexporte an Saudis
    Syrien-Gespräche mit Merkel, Erdogan und Macron: Putin zieht Bilanz
    Nach Vierer-Gipfel zu Syrien: Putin, Erdogan, Merkel und Macron vor der Presse
    Tags:
    Einmischung, Identität, Kommentar, Rundfunksender Europa 1, Europäische Union, EU-Armee, Eurokommission, Emmanuel Macron, Margaritis Schinas, USA, Europa, Brüssel