05:41 19 November 2018
SNA Radio
    Chalifa Haftar, Oberbefehlshaber der libyschen Armee

    Libyscher Marschall berät in Moskau

    © AFP 2018 / Khalil Mazraawi
    Politik
    Zum Kurzlink
    3852

    Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat mit dem libyschen Feldmarschall Chalifa Haftar am Mittwoch die Lage in Libyen, den Antiterrorkampf und die Sicherheitsthematik im Nahen Osten und in Nordafrika erörtert. Der Befehlshaber der Nationalen Befreiungsarmee Libyens weilt in Russland zu einem Besuch.

    „Im Verteidigungsministerium Russlands hat ein Treffen des Verteidigungsministers der Russischen Föderation, Armeegeneral Sergej Schoigu, mit den Befehlshaber der Libyschen Nationalen Armee, Marschall Chalifa Haftar, stattgefunden“, teilte das Verteidigungsamt mit.

    Soldat der libyschen Nationalarmee (LNA) ruft um Hilfe für seinen verletzten Kamerad (Archivbild)
    © AFP 2018 / Abdullah Doma

    Besprochen worden seien Fragen der Sicherheit in der Nahost-Region und in Nordafrika, ebenso der Kampf gegen den internationalen Terrorismus und die Regelung der Krise in Libyen.

    Mit dem vom Westen unterstützten Sturz des langjährigen Herrschers Muammar Gaddafi 2011 brach Libyen entzwei. Im Land tobt seitdem ein Bürgerkrieg, der bisher etwa 40.000 Menschenleben gefordert haben soll. Gegenwärtig gibt es in Libyen eine Doppelherrschaft – im Osten des Landes, in der Stadt Tobruk, tagt das vom Volk gewählte Parlament, im Westen – in der Hauptstadt Tripolis — regiert die mit Unterstützung der Uno und Europas gebildete Regierung des nationalen Einvernehmens mit Premierminister Fayiz as-Sarradsch an der Spitze.

    Die Behörden im Osten des Landes agieren unabhängig von Tripolis und arbeiten mit der Nationalen Befreiungsarmee zusammen, die der Feldmarschall Chalifa Haftar befehligt. Seine Armee führt einen erbitterten und zähen Kampf gegen die bewaffneten islamistischen Milizen.

    Chalifa Haftar hatte in den letzten Jahren wiederholt Moskau besucht, um im russischen Außen- und Verteidigungsministerium Gespräche zu führen.  Nach seinen Angaben wurden während seiner Besuche keine Waffenlieferungen erörtert, da sich Russland an das UN-Waffenembargo gegen Libyen halte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Chalifa Haftar, Libyen, Russland